Mittwoch, 22. April 2015

Staunen Sie, womit ein Priester in nur fünf Tagen 700.000 Klicks bei "YouTube" bekam...!

Üblicherweise geht man mitt-
lerweile davon aus, dass ein katholischer Priester nur dann bei der bekannten Video-Platt-
form "YouTube" in der ersten Liga der Zuschauergunst mit-
spielen kann, wenn er bei ei-
nem Gesangswettbewerb ein Liedchen zum Besten gibt.
Wie man nachfolgend sieht, gibt es da auch noch andere Möglichkeiten, auf's mediale Siegertreppchen zu gelangen. -- Die einen mögen die Darbietung des niederländischen Priesters Roderick Vonhögen lustig finden, die anderen vermutlich eher lächerlich und nicht unbedingt als ein wünschenswertes Vorzeigebeispiel priesterlichen Wirkens...
Bei diesem Priester aus dem Erzbistum Utrecht ist es jedenfalls offenbar so, dass er einen sehr großen Teil seiner Zeit diversen Medienplattformen widmet und auch ständig neue Videos produziert. Er hat da auch schon passende Unternehmen gegründet, bei denen er u.a. mit dem Titel "Chief Executive Officer" geführt wird. Dieser Begriff passt im Grunde auch schon gut zu seinem aktuell offenbar wichtigsten Projekt, eine Video-Serie über demnächst in die Kinos kommende Star Wars Filme

Infos über ihn gibt's z.B. ---> HIER und HIER !
Ich mache es jetzt mal so wie der Vatikan im Falle des französischen Bot-
schafter-Kandidaten beim Heiligen Stuhl: Ich äußere mich dazu lieber nicht weiter, und Sie können ohne störende Unflätigkeiten meinerseits
die fast kindliche Freude des Hauptdarstellers genießen: 

.
>
                      Den direkten Link zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. So schlimm kann es demnach in Holland nicht sein mit dem Priestermangel,
    wenn der Bischof solche Daueraktivitäten zulässt.
    Anscheinend wird es jetzt ein Trend, dass viele Priester mehr mit ihren Hobbys
    online sind und Erfolg haben als mit ihrer eigentlichen Aufgabe.

    AntwortenLöschen
  2. ch kann die Skepsis verstehen. Allerdings ist sie in diesem Falle meines Erachtens nicht ganz begründet. Fr Roderick betreibt in der Tat mit SQPN ein professionelles, vielfältiges und vor allem durch und durch orthodox-katholisches Mediennetzwerk. Ihm gelingt das, wovon viele Pastoraltheologen immer nur faseln: Sie bieten einen niederschwelligen Zugang zu einem für viele interessanten Thema - hier Star Wars. Darauf aufbauend baut er dann aber Brücken zu einem sehr authentischen Katholizismus, der sich auch vor eindeutig lehramtstreuen Stellungnahmen zu "harten" Themen wie Abtreibung, Homosexuellenehe, Himmel und Hölle nicht drückt. Fr Roderick ist ein Nerd und mit moderner Popkultur aufgewachsen. Das eint ihn mit vielen (mehr oder weniger) jungen Katholiken, die sich freuen, wenn Popkultur und Kirche sich ohne faule Kompromisse verbinden lassen. Leider bestehen da in deutschen katholischen Kreisen häufig noch Berührungsängste.

    AntwortenLöschen
  3. Ich kann die Skepsis verstehen. Allerdings ist sie in diesem Falle meines Erachtens nicht ganz begründet. Fr Roderick betreibt in der Tat mit SQPN ein professionelles, vielfältiges und vor allem durch und durch orthodox-katholisches Mediennetzwerk. Ihm gelingt das, wovon viele Pastoraltheologen immer nur faseln: Sie bieten einen niederschwelligen Zugang zu einem für viele interessanten Thema - hier Star Wars. Darauf aufbauend baut er dann aber Brücken zu einem sehr authentischen Katholizismus, der sich auch vor eindeutig lehramtstreuen Stellungnahmen zu "harten" Themen wie Abtreibung, Homosexuellenehe, Himmel und Hölle nicht drückt. Fr Roderick ist ein Nerd und mit moderner Popkultur aufgewachsen. Das eint ihn mit vielen (mehr oder weniger) jungen Katholiken, die sich freuen, wenn Popkultur und Kirche sich ohne faule Kompromisse verbinden lassen. Leider bestehen da in deutschen katholischen Kreisen häufig noch Berührungsängste.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================