Samstag, 25. April 2015

ZdK-Präsident Glück ist mit dem kirchlichen Prozess der letzten Jahre "sehr zufrieden"...

Das Lob über Entwicklung der letzten Jahre in der katholischen Kirche mag erst einmal et-
was überraschen. Alois Glück, Prä-
sident des Zentral-
komitees der deutschen Katholiken, macht im heute veröffentlichten Ge-
spräch mit "Radio Vatikan" einen geradezu "sehr zufriedenen" Eindruck. Der Dialogprozess in der "deutschen Kirche" habe offene Debatten ermög-
licht; es gäbe eine "neue Offenheit" im Umgang miteinander.
Etwas originell (oder peinlich?) ist dabei seine Bemerkung, "ohne die Miss-
brauchsskandale aber hätte es den Dialogprozess über eine innere Erneue-
rung in der Kirche gegen den Reformstau nie gegeben"
- so "Radio Vati-
kan"
... ---> KLICKEN !

Was für ein Segen für die Kirche, dass es die Missbräuche gab...???
Offen gestanden bin ich schon ein bisschen enttäuscht, dass er diesmal entgegen seiner Gewohnheit die Vokabel "angstfrei kommunizieren" nicht einfließen ließ. ---> KLICKEN !
Alois Glück ist übrigens seit 31 Jahren (!) im ZdK tätig und 2013 zum zweiten Mal für vier Jahre zum Präsidenten gewählt (einziger Kandidat...); eine spezielle Art der Erneuerung beim Zentralkomitee...?
Na, wie dem auch sei. Das ZdK ist also mit der kirchlichen Entwicklung in Deutschland rundherum zufrieden. 

Da lassen wir doch gleich mal die Fanfare erschallen. Diese etwas monu-
mental geratene Hymne "Porta Praetoria" wurde zum Katholikentag 2014 in Regensburg des öfteren abgespielt. Bitte sehr... ---> KLICKEN !

Kommentare:

  1. Bekennender Dunkelkatholik25. April 2015 um 18:38

    Wenn "Donum mortis"-Glück mit der Kirche "sehr zufrieden" ist, ist das ein sicherer Indikator, dass es um die Kirche verheerend steht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bei allem Verständnis für Ihre Enttäuschung über "Donum vitae",
      die ich nachvollziehen kann: Bedenken Sie bitte, dass der von
      Ihnen gebrauchte Ausdruck problematisch ist.
      Sollte sich jemand dadurch beleidigt fühlen, werde ich Ihren
      Kommentar deshalb entfernen.
      Ich empfehle ausdrücklich immer wieder, zwar in der Sache hart,
      aber im Ton nicht zu aggressiv zu formulieren!

      Löschen
    2. Vielleicht noch als Ergänzung dieser Link:
      "DER SCHEIN IST EINE KAPITULATION"

      http://www.zenit.org/de/articles/der-schein-ist-eine-kapitulation

      Löschen
    3. Bekennender Dunkelkatholik25. April 2015 um 19:36

      Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

      Löschen
    4. Bekennender Dunkelkatholik25. April 2015 um 19:47

      Werter Herr Blogger, darf ich höflichst nachfragen, weshalb Sie diesen Kommentar von mir entfernt haben?
      Ich habe nichts Beleidigendes oder Rüpelhaftes geschrieben.

      Löschen
    5. an Leser "Dunkelkatholik"
      Ich bitte Sie und alle anderen Kommentatoren,
      bitte auch zu bedenken, welche gravierenden Folgen es für mich
      und mein Blog - auch finanziell - haben würde, wenn es eine
      juristische Auseinandersetzung wegen Beleidigung gibt?!
      Das kann richtig teuer werden, und das Geld habe ich schlicht
      und einfach nicht, wir leben finanziell recht bescheiden
      (Frührentner mit relativ geringer Rente).
      Der Blogger haftet in gewissem Umfang mit, wenn Leser dort
      böse Kommentare abgeben, denn er hat die Aufgabe, Beleidi-
      gendes zu unterbinden.
      Glauben Sie nur ja nicht, das wäre jetzt von mir konstruiert.
      Ich war bereits in einen solchen Fall verwickelt und bin gerade
      noch so mit einem blauen Auge davon gekommen, dank der
      Fairness des Anwaltes !!!

      Löschen
    6. Bekennender Dunkelkatholik26. April 2015 um 18:48

      Ich stelle also fest, der katholische Blogger "Kreuzknappe" sieht in dem Namen "Donum mortis" beleidigendes Potential.
      Damit allerdings hat er sich an der Stelle sehr weit von der Lehre der Kirche entfernt. Denn für diese ist Abtreibung, und auch das Ausstellen des diese ermöglichenden Scheines nichts anderes als MORD!

      Löschen
  2. Die Hymne ist ja sensationell!
    Sowas hat noch nicht mal der Papst,
    aber das deutsche ZdK.
    Das nenne ich standesgemäß!

    AntwortenLöschen
  3. Also, wenn das ZdK so auffallend zufrieden ist,
    dann haben die deutschen Bischöfe etwas falsch gemacht!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.