Sonntag, 30. August 2015

Schwere Vorwürfe gegen den CARITAS-Chef - Zu großzügiger Umgang mit Geld?

Ob das im einzelnen so stimmt und ob es vielleicht noch eine andere Sicht auf die Dinge gibt, wird sich möglicherweise in den nächsten Tagen herausstellen.
Der Image-Schaden dürfte jedenfalls ge-
waltig sein. Vorzugsweise kom-
men solche schlechten Nachrichten übrigens immer sonntags an die Öf-
fentlichkeit; da ist die Reaktionsmöglichkeit katholischerseits etwas einge-
schränkt.
Es geht konkret darum, dass dem CARITAS-Chef ein  - sagen wir mal - recht großzügiger Umgang mit Geld vorgeworfen wird. Angesichts dessen, dass an der Basis gerade jetzt jeder Euro dringend gebraucht wird, kommt das nicht gut rüber.
Man lese und staune im "FOCUS", bei "BILD" (Leserbriefe beachten) und anderswo... ---> HIER und HIER und HIER und HIER !