Montag, 31. August 2015

... und zwischendurch einen Gruß an meine atheistischen Leser aus dem "Freigeisterhaus"!

Man hat mir zugetragen, dass derzeit in
der Diskussionsplattform "Freigeister-
haus"
des "Internationalen Bundes der Konfessionslosen und Atheisten e.V." ungewöhnlich reges Interesse an meinem Blog herrscht. Etwa 50 Klicks von dort zu Artikeln des Kreuzknappen habe ich tat-
sächlich gerade in meiner Blogstatistik entdeckt..
Ein wenig langsam sind sie allerdings.
Es geht um eine bei den katholischen Bloggern längst abgehakte Diskussion,
die sich nach zwei Beschwerden rund um den Blogger "Le Penseur" und (nicht nur) um "seine" halbnackten Damen entspann.
Der Käse ist gegessen - doch jetzt wird er gerade wieder aufgetischt.
Etwas amüsant, dass dann auch gleich geheimnisvolle Verschwörungs-
theorien verbreitet werden. - Einer findet, bei der entsprechenden Dis-
kussion habe "geistiger Amoklauf" stattgefunden, ein anderer, es sei beim Kreuzknappen bei jenen Artikeln gar nicht um den "Penseur" gegangen, sondern "von Anfang an um die andere Sache"  - die er uns allerdings
nicht verraten will.  Frage:  Hat jemand einen Tipp, oder ist das bei Freigeistern normal?
Jedenfalls sorgt man sich bei den Atheisten offenbar gerade um die "Blogözele". Das finde ich aber nett. Und als Christ habe ich euch trotz eurer wilden Thesen lieb!

"Freigeisterhaus" ---> HIER !

Kommentare:

  1. Ja, das ist bei den Freigeistern normal.
    Genaugenommen sind es allerdings nicht „die“ Freigeister, sondern es sind dort nur eine handvoll Leute, die sich überhaupt für das Thema „Blökozese“, wie sie es nennen, interessieren.

    AntwortenLöschen
  2. Ich finde das als Katholikin völlig unpassend,
    dass Sie wegen der 50 Klicks so ein Aufhebens machen
    und dann auch noch zu diesen Ungläubigen verlinken.
    Das hätten Sie sich und uns besser erspart!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Immerhin dürften von den 50 Klicks mindestens 40 Klicks von "aufrechten Katholiken" kommen. Es gibt dort ne ganzer Menge an Mitlesern aus z. B. Gloria.tv, kath.net und Kreuzgang.org und die sind sicher - schwuppdiwupp - den Links zum Kreuzknappen gefolgt.

      Löschen
  3. Also nee, Herr Knappe, da haben sie aber echt das Thema verfehlt. Bisher hatte ich ja ihren Blog zu schätzen gewusst, weil er die katholische Welt, ganz besonders auch mit viel Humor präsentiert. Und dann machen ausgerechnet Sie auf diese Ansammlung humorloser frustrierter Linker aufmerksam? Die ihren Frust an der Welt und ihre spirituelle Heimatlosigkeit, ihre Fassungslosigkeit darüber, dass es Gott gibt auf dieser Seite auslassen und sich gegenseitig hochpuschen.
    Das passt ja überhaupt nicht zu Ihnen. Sie wollen doch nicht etwa auch in dieses humorlose Lager absinken? Wäre aber wirklich schade.

    AntwortenLöschen
  4. Es wird manche vielleicht überraschen,
    aber ich halte "Freigeister" auch für Menschen.
    Dass ich nicht auf deren Seite stehe, dürfte aufgefallen sein.
    Aber ich ignoriere diese Menschen, von denen manche einfach
    nur Suchende sind, auch nicht.

    AntwortenLöschen
  5. Und sind die Jungs bei der NPD nicht auch Menschen?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber klar. Und wenn diese beim Freigeisterhaus
      oder beim Kreuzknappen mitdiskutieren wollen,
      wäre das allemal besser als so mancher Krawall
      auf der Straße...

      Löschen
    2. Natürlich sind sie das.

      Unabhängig davon sind nun mal Menschen, die Steine oder Molotwkocktails werfen einfach nun mal kriminell. Dabei ist es für mich vollkommen egal ob das nun extreme Linke oder extreme Rechte sind. Es sind in meinen Augen Kriminelle. Dadurch verlieren sie ihr Menschsein und ihre Menschenwürde nicht. Aber sie sind eben kriminell und müssen daher auch für ihre kriminellen Taten zur Verantwortung gezogen werden.

      Und wer sich mit solchen Kriminellen solidarisiert und deren Taten gutheißt der relativiert deren Taten und muss sich in meinen Augen einfach den Vorwurf gefallen lassen, dass er solche Kriminellen unterstützt bzw. deren Taten verteidigt bzw. womöglich sogar gutheißt.

      Mir wäre auch lieber, dass solche Menschen diskutieren. Egal ob hier oder anderswo. Aber wer andere z. B. per Baseballschläger, Molotwcocktail, Brandanschlag oder Schlägerei usw. beeinflussen will, der ist jenseits jeglicher politischen Einstellung eben in meinen Augen einfach nur kriminell.

      Ich bin für eine zweite Chance. Aber ich zweifle auch daran, ob man jemandem, der einen Ausländer mit zu tode gehetzt hat, wirklich nochmal als Politiker kandidieren soll. Und ich frage mich welche Menschen wählen so jemanden?
      http://www.spiegel.de/politik/deutschland/kommunalwahlen-in-brandenburg-hetzer-von-guben-will-fuer-die-npd-ins-stadtparlament-a-580241.html

      Und heutztage? Man sehe sich einfach mal die NPD-affinen Postings diverser "besorgert Bürger" an. Bevor sie diesen Link anklicken: Es ist heftig. Da geht es nicht um "a bissle Asylanten kloppen". Da gehts ums "Eingemachte". Wer schlechte Nerven hat und grauslige Neonazi-Aussagen jenseits jeder Menschenwürde nicht abkann - Finger weg von diesem Link:
      http://perlen-aus-freital.tumblr.com/

      Löschen
  6. Sie Gutmensch! Das heißt bei denen nicht diskutieren, das heißt rekrutieren!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================