Samstag, 29. August 2015

Was Kardinal Marx da über Homosexualität gesagt hat, das stimmt! - und: "Wir sind Kirche" tritt auf die Bremse!

Kardinal Marx hat dem TV-Sender "Phoenix" ein Interview gegeben. Bei dieser Gelegenheit hat er, wie z.B. die österreichische Nachrichtenagen-
tur "kathweb" meldet, noch einmal klargestellt, dass das Thema "Homosexualität" überhaupt nicht im Zentrum der kommenden Bischofssy-
node stehe. Es gehe um Ehe und Familie - und darum, wie man mit gescheiterten Ehen umgehen solle. ---> HIER !
Inzwischen hat sich auch "Wir sind Kirche" wieder zu Wort gemeldet, diesmal mit einem "offenen Brief" an die deutschen Bischöfe, die
an der Synode teilnehmen.
Besonders interessant finde ich, dass die Grup-
pierung offenbar einen Taktik-Wechsel vorgenommen hat. Ging es denen sonst eigentlich nie schnell genug mit geforderten Reformen, liest man jetzt ganz überraschend, dass die Zeit der Synode eigentlich doch zu kurz sei, um über die anstehenden Fragen "verantwortbar" beschließen zu können.
Deshalb fordert man diesmal zur Abwechselung ausdrücklich ein "Mora-
torium"
, um "vorschnelle Entscheidungen" zu vermeiden. Hört, hört...! 

Was mag wohl hinter diesem Sinneswandel stecken?
Ansonsten: Ich finde, das Dokument ist durchaus lesenswert.
Die pdf-Datei des Schreibens gibt's --->HIER !