Montag, 31. August 2015

Wetten, dass es dem Bürgermeister gelingt, die Kirche rappelvoll zu kriegen...?

Eine ungewöhnliche Wette zwischen dem evangelischen Pfarrer Helmuth Spaeth aus Bad Windsheim und Bürger-
meister Bernhard Kisch (CSU) brachte am Kirchweih-
sonntag sensationelle  1.289 Besucher in den Gottesdienst, berichtet der Bayerische Rundfunk.
Während im Vorjahr ca. 100 Gottesdienstbesucher gezählt wurden, wettete der Bürgermeister, dass es ihm gelingt, diesmal mindestens 1.000 Leute anzulocken. Hätte der Bürgermeister verloren, müsste er einmal in der ev. Kirche predigen, so aber muss der auch durch das Kirchenkabarett "FKK" bekannte Pfarrer mit seinen Kabarettisten bei einem "Narrenball" gratis auftreten.
Naja, die Kirche war jedenfalls endlich mal wieder voll nach einer massiven Werbeaktion des Bürgermeisters. Man lese und staune ---> HIER und HIER und HIER !
Eine Anregung für andere Gemeinden ... oder doch bitte lieber nicht?!

Kommentare:

  1. Man kann darüber in der Tat sehr verschiedener
    Ansicht sein. Einerseits ist die Kirche mal "rappelvoll",
    andererseits geht es klar erkennbar nur um eine "Gaudi",
    um eine Wette.
    Am nächsten Sonntag herrscht dann wieder gähnende Leere.
    Tja, so ist das, wenn man sich mit dem Zeitgeist vermählt...

    AntwortenLöschen
  2. Geld regiert die Welt (und auch den Kirchenbesuch ;-)

    Es ging da um ne ganze Menge Geld für die örtliche Jugendarbeit. Immerhin 7.734,00 Euro !!!

    Dafür hätte sogar ich mich die knappe Stunde in die Kirche gesetzt, meine beiden Nachbarinnen samt Rollator mitgeschleppt und meinen Mann ebenfalls dazu "überredet" ;-) Wobei klar wäre, dass weitere Kirchenbesuche nicht in Frage kommen. Aber was tut man nicht alles für die örtliche Jugend *schnauf* ;-)

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================