Montag, 28. September 2015

Kardinal Burke bekommt von Papst Franziskus einen neuen Job...

Kardinal Burke, bei der Synode 2014 einer der Hauptgegner der Reformer (und 2015 nicht mehr auf der Liste der Synodenteil-
nehmer), wurde bekanntlich aus der römischen Machtzen-
trale entfernt.
Auf eigenen Wunsch, wie der Papst den empörten Kritikern erklärte. Man lese zur Erinne-
rung
---> HIER und HIER !  -  Bei "katholisch.de" scheint Kardinal Burke immer noch nicht sonderlich beliebt zu sein. Vokabeln wie "kom-
promisslos"
und "Hardliner" findet man dort über ihn. ---> HIER !
Bei einigen Gelegenheiten sah man die beiden schon in freundlichem Smalltalk miteinander, und nun erfahren wir, dass Papst Franziskus ihm einen weiteren, neuen Job aufgetragen hat. Kardinal Burke wird Mitglied der Kongregation für Heiligsprechungen. ---> HIER !

Kommentare:

  1. Bei dieser neuen Tätigkeit kann er jedenfalls keinen Schaden anrichten!

    AntwortenLöschen
  2. Burke is back! Deo Gratias!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Burke Down Under! Archivistan rules! ;-)

      Löschen
  3. Ja, bei den Heiligen darf er sich gerne austoben. Da kann er seinen traditionalistischen Unsinn gerne ausbreiten.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================