Montag, 12. Oktober 2015

Irrungen und Wirrungen? - Ein Protestbrief von 13 Kardinälen an den Papst - oder doch nicht oder zumindest offiziell nicht...?!

Die Nachrichtenlage dies-
bezüglich ist zur Zeit noch etwas unübersichtlich:
Im Internet kann man an vie-
len Stellen, auch bei KNA,  die Nachricht finden, dass (angeb-
lich) 13 recht bekannte Kardi-
näle unmittelbar vor Synoden-
beginn eine Art Beschwerde-
brief
an Papst Franziskus ge-
richtet haben.
Die Diskussion und damit die Zusammenfassung am Schluss sei nicht ganz so ergebnisoffen, wie das eigentlich sein sollte... ---> HIER und HIER  !

Mittlerweile sieht es im zweiten Akt dieses kleinen Krimis aber so aus: Der Artikel ist teilweise verschwunden bzw. durch einen anderen ersetzt, und darin erfährt man, dass einige der angeblichen Autoren ihre "Täter-
schaft" bestreiten.
Und als "Sahnehäubchen" obendrauf erklärte heute Pressesprecher Pater Lombardi, dass es sich um "ein vertrauliches Dokument" handele, womit er die Existenz also bestätigt... ---> HIER !

Wer weiß schon mehr...?

Kommentare:

  1. Immerhin bekommt das Publikum
    durch diese an die Medien gespielte Indiskretion eine kleine
    Ahnung davon, wie es in der Spitze der katholischen Kirche
    zugeht.
    Wenn schon prominente Kardinäle es vorziehen, einen Beschwerde-
    brief an den Papst zu richten, statt mit ihm zu reden, ist die angeblich
    auch so harmonische Arbeit in Sachen Synode doch nur ein Hohn!

    AntwortenLöschen
  2. Unglaublich, was in Rom alles geklatscht und getratscht wird!
    Und was die Methode betrifft, einen geheimen Brief an die
    Öffentlichkeit zu lancieren: PFUI !!!

    AntwortenLöschen
  3. Dann lehnen wir uns mal gemütlich auf dem Sofa zurück
    und bestaunen das gut katholische Hauen und Stechen,
    ganz nach Tradi-Art.
    Die Spitze der katholischen Kirche präsentiert sich als
    Kindergarten!

    AntwortenLöschen
  4. Keine Sorge,
    man erinnere sich, dass mehrere deutsche Bischöfe in den letzten
    Tagen erklärt haben, es gebe bei der Synode keine Lagerbildung.
    Also entspannt euch.
    Den Beschwerdebrief gibt's auch nicht, obwohl er bestätigt wurde.
    Wie gut, dass mein frommer Vater das nicht mehr miterleben muss,
    was sich in der Kirche derzeit abspielt.
    Er benutzte gerne das unschöne Wort "Sauhaufen"...

    AntwortenLöschen
  5. Und da erhebe sich noch ein Katho über die "zerrissenen und zerstrittenen" Evangelen. Gemessen an diesem kurialen Saustall ist die evang. Kirche der reinste Trappistenorden.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================