Donnerstag, 8. Oktober 2015

Kanzlerin Merkel im TV bei Anne Will: Eine live-Sendung, die in Wirklichkeit gar keine war...

Es ging wohl
nicht mehr anders: Bundeskanzlerin Merkel musste so langsam im Fern-
sehen in die Offen-
sive gehen, damit
ihr - wie ein Tages-
schau-Kommentator schreibt -, die Deu-
tungshoheit in der Flüchtlingsfrage nicht noch mehr abhanden kommt.
Gestern war sie 60 Minuten im Gespräch mit Anne Will - live, wie die Fernsehzuschauer dachten.
Die Wahrheit sieht etwas anders aus. Die tatsächliche Aufzeichnung fand mit einem Zeitvorlauf von 20 Minuten statt, sodass man seitens des Sen-
ders technisch jederzeit hätte eingreifen können, wenn etwas aus dem Ruder gelaufen wäre. Mit Günther Jauch wollte die Kanzlerin anscheinend aber nicht reden...
Man lese ---> HIER und HIER und HIER !

"Wir schaffen das!" -- wie eine Art Markenwerbung spezialisiert die Kanzlerin sich auf diese einprägsame knappe Botschaft. In der bundes-
deutschen Realität sind dafür aber wohl noch jede Menge Probleme zu lösen (falls sie alle lösbar sind, was ich hoffe). Eine kleine Auswahl zur Erinnerung ---> HIER und HIER und HIER und HIER !

Ob der gestrige Auftritt eine Art Befreiungsschlag für die Kanzlerin sein sollte?