Mittwoch, 14. Oktober 2015

Sind die letzten drei Bischöfe jetzt eingeknickt? - Neues kirchliches Arbeitsrecht trotz Bedenken demnächst überall

Sie erinnern sich an die Ver-
wirrung um das neue kirchliche Arbeitsrecht, das ab 1. August in den meisten deutschen Diözesen gilt. Drei Bischöfe verweigerten die Zustimmung und beließen es bei der alten Regelung. Näheres lesen Sie in meinem Artikel ---> HIER !
Nun aber eine plötzliche Kehrtwende bei den Bischöfen von Eichstätt, Passau und Regensburg: Auch dort soll ab 1. Januar 2016 das neue Recht gelten. Die Begrün-
dung:
Man habe zwar weiterhin Bedenken, aber eine einheitliche Rege-
lung sei höher zu bewerten.
Hmm... - Hätte dieses Einheits-Argument nicht auch schon früher gegolten? Und darf man gegensätzliche Meinungen wirklich der Einheitlichkeit opfern? - Ich fühle mich nicht wohl dabei.

Man lese die neue Nachricht ---> HIER und HIER und HIER !