Freitag, 22. Januar 2016

Flüchtlingsproblem: Mittlerweile schon 1.000 Strafanzeigen gegen Bundeskanzlerin Merkel

Auch ein Indikator für die zunehmende Schärfe in der Diskussion über Flüchtlinge und über eine verantwortungs-
volle Flüchtlingspolitik: Wie man Zeitungen entnehmen kann, liegen mittlerweile schon etwa 1.000 Strafanzeigen gegen Angela Merkel vor.
Beispiel eines Unternehmers, dem der Kragen geplatzt ist ---> HIER !
Ein Kölner Imam sorgt derzeit für Wirbel wegen seiner Aussage, wenn Frauen "halbnackt" herumliefen, passierte eben sowas. Inzwischen ver-
sucht er
übrigens, verbal zurückzurudern. ---> HIER !

Die Kölner Karnevalisten wenden sich jetzt übrigens unter anderem direkt an Flüchtlinge: In einer auch in arabischer Sprache abgefassten Broschüre wird der Karneval erklärt: "Die Gewehre sind nur aus Holz". ---> HIER !
Es ist das übliche sehr gemischte Bild:  Da schildert gerade eine Gemeinde, welche teuren Schäden durch die Unterbringung von Flücht-
lingen in einer Turnhalle entstanden sind.
---> HIER !

Interessant aber auch die Information, dass Flüchtlingen teilweise Bargeld und Wertsachen abgenommen werden. ---> HIER !
Weiterhin engagieren sich Zehntausende von Bürgern ehrenamtlich für Flüchtlinge, z.B. ---> HIER
Eine Winterpause bei diesem Thema ist offenbar nicht in Sicht... 

Kommentare:

  1. Aussagen wie die des Imams über "halbnackte Frauen" haben in der katholischen Kirche nun wirklich eine sehr lange Tradition. Und auf zahlreichen Tradi-Portalen kann man dergleichen immer noch lesen. Da sollten katholische Blogger also sehr zurückhaltend sein.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. und dann auch noch die nackten Männer
      in der Kirche... .:-)

      http://www.zeno.org/Kunstwerke/B/Michelangelo+Buonarroti%3A+Sixtinische+Kapelle%3A+Sch%C3%B6pfungsgeschichte%3A+Der+Sch%C3%B6pfergott+erschafft+Adam,+Detail

      Löschen
    2. Es fällt mir als regelmäßigem Leser Ihres
      interessanten Blogs auf, dass es bei einigen
      Leserbriefschreibern eine Art Phobie zu geben
      scheint. Wo nur irgend möglich, wird krampfhaft
      ein Anknüpfungspunkt gesucht, um den sogenannten
      Tradis eins auszuwischen.
      Gibt es da seitens des Bloggers eine Erklärung?

      Löschen
    3. Ja, wobei sich unsere lieben Tradis an den vielen nackten Männern in der "christlichen Kunst" lustigerweise null stören. Natürlich nur, solange es keine "entartete" (Kardinal Meisner) moderne Kunst ist. :-)

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================