Freitag, 29. Januar 2016

Katholischer Pfarrer äußert "Entsetzen und Befremden" über Pläne für eine "Bürgerwehr"

Die sogenannten "Bürgerwehren", die es bereits in einigen Orten gibt, sind von Polizei und Politik nicht gerne gesehen. Zu grenzwertig könnten sie sein, da sie den Eindruck erwecken können, man wolle Recht und Gesetz in die eigenen Hände legen, weil der Staat angeblich versagt. Im Einzelfall mag es da sicher in Abstimmung mit der Polizei auch gute Argumente dafür geben, aber insgesamt ist das doch eher eine "heiße Nummer".
Nun hat sich ein katholischer Geistlicher in die Diskussion eingeschaltet und sein "Entsetzen und Befremden" geäußert, weil bei ihm am Ort auch
so etwas geplant ist. Gut, wenn er da Flagge zeigt - oder sollte er sich da raushalten? - Die Meinungen werden vermutlich etwas konträr sein.

Zeitungsartikel und ergänzend Hintergrundartikel ---> HIER und HIER !