Mittwoch, 27. Januar 2016

Malu Dreyer und die AfD, verhüllte Kunst in Rom und andere Merkwürdigkeiten des Tages...

Wir erinnern uns: Kurz vor den Landtagswahlen in Rheinland-
Pfalz soll es wieder eine der üblichen "Elefanten-Runden" im Fernsehen geben. Doch Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) überraschte mit der Ankündigung, sie werde sich nicht mit der (bösen) AfD an einen Tisch setzen.
Der Sender SWR reagierte prompt und kam dem "Wunsch" von Malu Dreyer nach; die AfD wurde ausgeladen. Damit war eine Empörungs- und auch eine Jubellawine losgetreten.  ---> HIER !
Heute dann der nächste Akt: Malu Dreyer kommt definitiv nicht, aber nun darf kann soll der SPD-Chef Roger Lewentz an ihrer Stelle antreten; für ihn ist die AfD demnach doch nicht böse genug. Aufatmen - die Politrunde im Fernsehen ist also doch noch gerettet... ---> HIER !

Gestern informierte ich nebenbei auch über den Besuch des iranischen Präsidenten in Rom. Übereifrig wurden dabei im Museum Kunstwerke verhüllt, die nach Meinung der Akteure für den Besucher zu geringfügig bekleidet waren. Heute folgt dann der berechtigte Empörungssturm; man lese z.B. ---> HIER und HIER !
Tja, wenn es um viel Geld geht, dann passiert sowas schon mal, dass da Werte und Grundsätze über Bord gehen...
So, aber jetzt endlich was gut Katholisches... ---> HIER !

Schauen Sie doch lieber schnell mal nach, liebe Leser, ob Ihre Schuhe noch da sind... ---> HIER !
Und zum guten Schluss:  Ersatzrad am Auto? - Wozu braucht man das denn? ---> HIER ! 

1 Kommentar:

  1. Na,jetzt sind erst mal alle erleichtert,
    dass die SPD aus dieser Nummer wieder draußen ist.
    Und dann sollten wir, wie es sich für Demokraten
    gehört, allen Diskutanten der TV-Runde zuhören.
    Dann wird sich vieles klären, da bin ich sicher!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================