Samstag, 23. Januar 2016

Papst Franziskus mahnt: Bitte mehr Respekt voreinander im Internet und auch in der Kirche!

      Den Direktlink zur aktuellen Predigt (3. Sonntag C) finden Sie rechts! --------------->>>>
.
In einer Botschaft zum Mediensonntag appellierte Papst Franziskus an alle in und außerhalb der Kirche, respektvoller miteinander umzugehen. Man solle z.B. im Internet nicht noch "Öl ins Feuer des Misstrauens, der Angst und des Hasses" gießen.
Das gelte auch für den Um-
gang miteinander innerhalb der Kirche, wo man die "Lo-
gik der krassen Trennung nach Sündern und Gerech-
ten"
überwinden solle. -- Dazu kann ich nur schrei-
ben: Da hat er einfach vollkommen recht! --
Man lese Artikel dazu ---> HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Sorry, aber bei diesem Lob des KREUZKNAPPEN
    kann ich nicht folgen:
    Die Aussage des Papstes von wegen krasser Trennung
    zwischen Sündern und Gerechten ist doch Humbug!
    Welcher Seelsorger und welcher einigermaßen
    mit Verstand begabte Laie trennt denn krass zwischen
    Guten und Bösen?
    So allgemein, wie das dort steht, kann ich das
    nicht akzeptieren. Oder um deutlicher zu werden:
    Mit dieser Aussage zollt Papst Franziskus selbst
    keinen Respekt, denn er urteilt und verurteilt
    völlig undifferenziert.
    Soll man die Sünde noch nicht einmal mehr benennen
    dürfen, um dadurch Umkehr überhaupt erst zu ermöglchen?!

    AntwortenLöschen
  2. Mehr Respekt - das sollte aber auch heißen,
    dass Papst Franziskus mehr Respekt zeigt, z.B.
    gegenüber den zuständigen Vatikanmitarbeitern,
    und Entscheidungen nicht spontan im Hauruckverfahren
    trifft und durchpeitscht.

    AntwortenLöschen
  3. Die Botschaft des Papstes hör' ich wohl - allein mir fehlt der Glaube! (dass die Papsthasser unter den Tradis sich davon beeindrucken lassen).

    AntwortenLöschen
  4. Manche Leserbriefschreiber können nur
    "ja...aber!"
    Lassen Sie das doch einfach mal so stehen,
    wie es gemeint ist.
    Mehr Respekt und Anstand hat noch niemand
    geschadet!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================