Sonntag, 17. Januar 2016

Terrorangst: Einige Führungen im Kölner Dom abgesagt - Personenkontrollen nicht möglich

Nach dem schrecklichen Anschlag
in Istanbul hat sich der Kölner Dom-
dechant gegenüber dem Kölner "domradio" zur Sicherheitslage
rund um den Dom geäußert.
Dabei erklärte Monsignore Robert Kleine unter anderem, dass man seitens des Domkapitels in engem Kontakt mit den Sicherheitsbehörden sei. Eine garantierte Sicherheit könne es aber bei 20.000 Besuchern pro Tag nicht geben; Ideen für eine Kontrolle oder gar Abtastung der den Dom be-
tretenden Menschen seien nicht rea-
lisierbar.
Es habe allerdings aufgrund der ak-
tuellen Gefahrenlage schon Absagen bei vorbestellten Domführungen ge-
geben. Er verwies auf andere Menschenansammlungen: "Dann kann ich keine U-Bahn mehr betreten."
Wichtig sei eine Sensibilisierung, eine erhöhte Aufmerksamkeit bei allen. Man dürfe sich aber nicht von der Angst beherrschen lassen, denn "dann haben die Terroristen gewonnen". ---> HIER !
                In diesem Sinne losse mer d'r Dom en Kölle...

.
>                              Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !