Sonntag, 17. Januar 2016

Wird Deutschland untergehen? - Experten: Roboter werden Millionen Jobs vernichten!

Haben wir doch endlich noch mal
eine Hiobsbotschaft, die quer durch die Konfessionen und Parteien ein Aufreger werden könnte:
Wie viele deutsche Medien heute schrei-
ben, gibt es eine bislang unveröffent-
lichte Prognose des Weltwirtschafts-
forums, wonach mittelfristig Millio-
nen von Jobs verloren gehen werden, weil Computerprogramme und Roboter sogar Bürojobs, Finanzwirtschaft und viele andere Berufe ver-
nichten werden, bei denen eine teilweise Automatisierung möglich ist. Unter dem Stichwort "Industrie 4.0" wird von Experten eine düstere Prognose abgegeben, wonach es insbesondere Deutschland treffen könnte (eine nähere Begründung dafür liefern die Medien kurioserweise nicht).
Was das für die politische Stabilität bedeuten würde, will ich mir lieber nicht ausmalen, denn gerade eine Jugend ohne Perspektive ist anfällig für simple Parolen und Rezepte.
Andererseits:  Gab es solche Unkenrufe nicht immer schon? Bereits mit Erfindung der Dampfmaschine wurde vorhergesagt, dass dies in die wirt-
schaftliche Katastrophe führen würde. 

Kann es nicht auch sein, dass es Millionen völlig neuer Jobs geben wird, auch direkt von daheim aus, per Computer und mit weitgehend freier Zeiteinteilung? Vielleicht stellt sich dann auch die Frage nach einer ge-
rechteren Verteilung der vorhandenen Arbeit neu?
Oder - um es mal etwas radikaler zu formulieren: Muss man solche Kon-
gresse und Foren unbedingt immer gleich ganz, ganz ernst nehmen...?

Artikel im "SPIEGEL" ---> HIER !