Freitag, 26. Februar 2016

"Auf nach Rom. Die Papstsau Franz umbringen!" - Ehemaliger Lehrer verurteilt, Blogger "Alipius" sieht die Sache gelassen...

Mit üblen Sprüchen auf der Heckscheibe seines Autos fuhr ein ehemaliger Lehrer schon ein Jahr lang im Münsterland herum, bis er von einer empör-
ten Leserin seiner Sprüche an-
gezeigt wurde.
Nun stand er vor Gericht und kassierte für diverse Sprüche wie "Jesus - 2000 Jahre he-
rumhängen und immer noch kein Krampf"
eine Geldbuße von 500 Euro. Wobei er sofort erklärte, er werde gegen das Urteil Berufung einlegen.
Für die Medien ist sowas ein Aufreger-Thema, auch für die katholischen, versteht sich. Man schaue z.B. ---> HIER und HIER !

(Mal wieder der offenbar für einige wenige Leser nötige Hinweis:
Ich distanziere mich von dessen Sprüchen. Dennoch verlinke ich darauf. Sie sind nicht gezwungen, die Links anzuklicken.)

Der weithin bekannte Blogger und Ordenspriester Alipius Müller hat sich heute auch dazu geäußert. Seine Stellungnahme in seinem Blog "totaliter aliter" ist gut begründet und wohltuend unaufgeregt: Er sehe
das "eher locker", schreibt er. Wer erfahren will, warum genau, der klicke bitte ---> HIER !