Freitag, 26. Februar 2016

Christenverfolgung hat definitiv weltweit zugenommen - neuer Bericht von "Kirche in Not" liegt vor

"Kirche in Not" hat einen ganz aktuellen Bericht über
die Diskriminierung, Unter-
drückung und Verfolgung von Christen vorgelegt. Die neue Dokumentation mit dem Titel "Christen in großer Bedrängnis" ist beachtliche 216 Seiten stark und beleuchtet konkret die Lage in 16 Ländern der Erde. Ein bedrückendes Zeitzeugnis! -  Das Buch kann übrigens kostenlos bestellt werden. Nähere Informationen dazu ---> HIER und HIER und direkt HIER !

Kommentare:

  1. Danke für diesen guten Tipp!

    AntwortenLöschen
  2. ... und jetzt sind wir mal gespannt,
    was die Qualitätsmedien wie Tagesschau,
    SPIEGEL usw. dazu schreiben (oder nicht)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nicht viel, würde ich mal sagen.
      Das darf aber auch niemanden wundern, denn wer schon "Christenverfolgung" schreit, wenn es nicht nach ihrem Kopf geht und sie sich an die gleichen Gesetze wie alle anderen halten müssen, der wird auf kurz oder lang halt ignoriert.
      Leidtragende sind dann eben diejenigen, welche WIRKLICH verfolgt werden ...

      Löschen
  3. Das Problem ist: "Kirche in Not" hat sich durch unangebrachtes Gejammere über "Christenverfolgung in Deutschland" derartig diskreditiert, dass ich das Gejammere über Christenverfolgung weltweit gar nicht mehr hören will, selbst wenn es kostenlos ist, und selbst wenn es stimmen sollte.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.