Dienstag, 16. Februar 2016

Ja, liegt Deutschland denn am Amazonas? - Bischof Kräutler fordert deutsche Bischöfe zur Diskussion über den Zölibat auf

Es ist mal wieder Medien-
Zeit, um über den Zölibat zu spekulieren. Erst vor genau einem Monat war es ebenso; angeblich ist der Papst bereit, den Zölibat in Frage zu stellen ---> HIER !

Mal abgesehen davon, dass der Pflichtzölibat kein Dogma ist und damit durchaus änderbar, ist die generelle Abschaffung eher ein Märchen. Was denkbar ist, kann man unter der möglichen Erweiterung von Dispensen zusammenfassen. 
Vorgestern wurde über den emeritierten Amazonas-Bischof Erwin Kräutler in diversen Medien berichtet, unter anderem auch von "Radio Vatikan". Demnach hat der Bischof auf die schwierige Priesterversorgung in den rie-
sigen Gebieten am Amazonas verwiesen, was zur Folge hat, dass manche Gemeinden nur drei bis viermal jährlich Eucharistie feiern können.
Und dann die merkwürdige Aussage, er habe "die deutsche Bischofskonfe-
renz dazu aufgerufen, über Alter
nativen zum zölibatär lebenden Priester zu diskutieren". ---> HIER !

Seltsam, seit wann liegt Deutschland denn am Amazonas? -  Ob die deut-
schen Bischöfe nicht von alleine darauf kommen, darüber zu diskutieren, wage ich auch zu bezweifeln. Aber die Probleme am Amazonas sind eher (noch) nicht die in unseren Gemeinden, wenn ich  mich nicht täusche.
Oder geht es nur darum, mal wieder medialen Druck aufzubauen?