Freitag, 19. Februar 2016

Katholiken dürfen verhüten!? -- Hat der Papst es gar nicht so gemeint, wie jetzt behauptet wird?

Das war ein gefundenes Fressen für die Presse. Ich schrieb schon heute Morgen, dass man da vielleicht doch etwas genauer hinschauen sollte, bevor man - so wie manche unserer qualitativ mehr oder weniger hoch stehenden Profi-Medien -  derart pauschal behauptet: "Papst erlaubt Verhütung". Schauen Sie zur Erinnerung einfach auf meinen Artikel ---> HIER !
Nun sind ein paar Stunden vergangen, und es gibt (ähnlich wie meinen Versuch) so einige inoffizielle Übersetzungen, wie etwa bei der Nachrich-
tenagentur "kathpress" ---> HIER !
Noch weiter holt die Nachrichtenagentur "CNA" aus, indem sie zuerst einmal an den grundlegenden Unterschied zwischen Abtreibung und Ver-
hütung erinnert. Eine Schwangerschaft zu vermeiden sei nicht in jedem Falle automatisch "ein absolutes Übel". Eine Philosophie-Professorin wird zitiert, die darauf hinweist, dass der Papst in seiner Antwort nichts über die konkreten Verhütungsmittel gesagt hat. Er müsse also "nicht notwendiger-
weise di
e Verhütungsmittel" gemeint haben... ---> HIER !
Es schaut mal wieder danach aus, habe ich das Gefühl, als blieben nach dem aktuellen Papstwort mehr Fragen als Antworten...

Kommentare:

  1. Pardon, aber die Interpretation von
    "CNA" scheint mir genauso übertrieben zu sein
    wie die unserer Qualitätsmedien.
    Jetzt zu konstruieren, der Papst habe selbst-
    verständlich keine chemischen Verhütungsmittel
    gemeint, ist albern.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Pardon,
      aber die Vermutung von "Leutesdorfer"
      könnte genauso übertrieben sein!
      Das ist ja genau das Problem,
      wie der KREUZKNAPPE es angedeutet hat:
      Die Medien saugen sich aus den ungenauen
      Worten des Papstes heraus,
      was sie brauchen können und stiften damit
      allerlei Verwirrung,
      und der Vatikan hat es immer noch nicht
      zu einer offiziellen deutschen Übersetzung
      geschafft, geschweige denn zu einer
      Interpretation.
      Diese wuchern dann umso mehr in den
      Medien und im Internet.
      Mal wieder so ein ärgerlicher Papstfehler.

      Löschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.