Samstag, 20. Februar 2016

Ständig liest man vom Frust der Pfarrer - wer denkt auch mal an den Frust der Organisten?

Kaum eine Woche vergeht, in der man nicht ein Klagelied eines Priesters oder Pfarrers
in den Medien präsentiert bekommt, der an der Kirche (ver-) zweifelt.
Gerade erst las man von einem engagierten Pfarrer aus Müns-
ter, der unter anderem von Sonderwünschen wie Helene-Fischer-Songs bei der Trauung so genervt ist, dass er jetzt erst mal eine Weile ins Kloster ge-
hen will... ---> HIER !  -- Ist ja alles verständlich, aber wer denkt eigent-
lich mal an den Rest von Gottes Bodenpersonal?
Wie steht es zum Beispiel mit dem Frust bei den Organisten, die für we-
sentlich weniger Geld ihren nicht immer einfachen Dienst tun?! 

Lesen Sie mal bei "evangelisch.de" von den Sorgen und Problemen der Kirchenmusiker ---> HIER !

Kommentare:

  1. Hinzu kommen noch die Sorgen und Probleme der Küster/innen. Ihr Dienst wird im Verhältnis zum Aufwand sehr gering bezahlt und die Anerkennung ist noch geringer. Die Kirchenmusiker haben ja noch eine Lobby, richtig ist aber, dass sie unter großem Druck stehen

    AntwortenLöschen
  2. Kirchenmusiker?
    Dafür gibt es doch Automaten… guckstu hier.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================