Montag, 22. Februar 2016

Video-Serie mit Gebetsanliegen: Die Piusbrüder greifen Papst Franziskus an

Die Kritik an den monatlichen Videos mit päpstlichen Gebetsanliegen reißt nicht ab. Ich habe schon zweimal was dazu geschrie-
ben, man schaue ---> HIER und HIER !

Auch viele andere haben die bisher vor-
liegenden zwei Videos (von insgesamt 12 für dieses Jahr geplanten) kritisch beleuchtet; man schaue z.B. ---> HIER !

Spät äußern sie sich, die Piusbrüder, denn bald schon folgt das Papst-Video für den März 2016, aber ihre Video-Stellungnahme zum Januar-Video ist ein klarer Angriff auf die Macher der Papst-Videos:
>                               Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. Mit diesem Schneckentempo zeigen die Pius-Brüder
    wieder mal anschaulich, was sie sind: nämlich von gestern!

    AntwortenLöschen
  2. Der blaue LINK des Kreuzknappen ist wirklich
    sehr aufschlussreich.
    Das liest sich ja schon fast wie ein Krimi,
    was sich da hinter den Kulissen der Videoproduktion
    abspielt.

    AntwortenLöschen
  3. Da sieht man mal wieder, wer die eigentlichen Genossen unserer Tradis sind...

    AntwortenLöschen
  4. Na, da haben es die Edel-Tradis aber
    beinahe verpennt.
    In wenigen Tagen kommt schon Video Nr. 3,
    und die sind eben erst bei Nr. 1!

    AntwortenLöschen
  5. Diese Piusjünger sind wirklich die allerletzten Heuler.

    AntwortenLöschen
  6. Hier ist dem KREUZKNAPPEN die Schlagzeile
    doch etwas zu deftig geraten!
    Nicht die Piusbrüder greifen den Papst an,
    sondern der Papst greift die katholische Lehre an!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wenn Sie schon dieser Meinung sind, dann seien Sie auch so konsequent und bekennen sich dazu, ein Sedisvakantist zu sein. Denn ein Papst, der die kath. Lehre angreift, wie Sie in papalem Gestus hier diagnostizieren, ist ein Papa haereticus, und das ist nach kath. Lehre eine unmögliche Möglichkeit. Die Cathedra Petri ist also nach Überzeugung des "Thuriferars" verwaist.

      Löschen
    2. Stimmt, der Thuriferar hat sich hier definitiv als Sedisvakantist geoutet. Cool. :-)
      Ob er sich der Jurisdiktion des deutschen Sedi-Führers Pater Hermann Josef Lingen unterstellt hat?!?

      Löschen
    3. Mensch ja, der Pater Lingen. Erst durch Ihr Posting ist mir wieder in den Sinn gekommen, dass es den ja gibt... :-)
      Weiß jemand was von ihm, man hat lange nichts mehr gehört???
      Lustig, dass der "Turiferar" ein "Sedi" ist!

      Löschen
    4. "Pater Lingen", hä? Wer is das denn?? Kann mich da mal einer aufklären? Scheint ja irgendwie ein wichtiges Tier im Tradi-Zoo zu sein.

      Löschen
  7. Was genau soll an diesem Video denn jetzt falsch sein? Und worin genau soll der Angriff bestehen?

    AntwortenLöschen
  8. Es ist schon interessant dass man in einem Video in dem nur die Bibel zitiert wird einen Angriff auf den Papst sieht. Das sollte uns schon zu denken geben. Ebenso verstehe ich nicht wieso die anderen normale Kritiker sind und wo bei der Piusbruderschaft nun ein direkter Angriff sein soll. Ich dann diesen Blog immer neutral gegenüber aber nun habe ich eine klare Meinung: katholische Bild Zeitung. Überspitzter Aufmacher und wenig Inhalt beziehungsweise übertriebener Inhalt, große bunte Schriften (siehe Links) usw

    AntwortenLöschen
  9. Protestantischer Konvertit22. Februar 2016 um 15:28

    Der Kreuzknappe macht immer gern Berichterstattung mit einem Augenzwinkern, daher der Titel. Da ist Ironie dabei, wenn ich mich nicht sehr irre. Er wird mich korrigieren, wenn dem nicht so ist. Das mit der Frage, ob alle Menschen Gottes Kinder sind oder ob sie es im engeren Sinne erst werden können ist offenbar in der katholischen Kirche ungeklärt, oder? Ich habe aber erst vor ein paar Monaten eine Rede eines Vatikanprälaten von 1936 (!!) gelesen, in der dieser Herr eindeutig sagte, dass alle Menschen Brüder sind, da alle geschaffen vom selben Vater im Himmel. Er benutzte dieses Argument, um den damals grassierenden Rassismus als unkatholisch darzustellen. Anderseits sagen die Piusbrüder ja wiederum nicht das Gegenteil, sondern setzen die Akzente nur anders...

    AntwortenLöschen
  10. Der Papst vertritt leider nicht mehr die katholische Lehre . Insofern muss man froh sein das es die Piusbruderschaft gibt, die die wahre katholische Lehre vertreten und verteidigen . Danke an die Piusbrüder .

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wow, noch eine Sedisvakantistin...

      Löschen
  11. gläubiger Katholik23. Februar 2016 um 07:34

    Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: Anonyme und beleidigende Kommentare werden hier nicht akzeptiert. Da ich nur wenig online bin, kann die Freischaltung Ihres Leserkommentares auch mal einige Stunden dauern. Nach 19.45 Uhr geschriebene Kommentare werden am nächsten Morgen veröffentlicht.