Montag, 30. Mai 2016

Bei den Details dieses heutigen Artikels über Flüchtlinge weiß man nicht, was man zuerst tun muss: Weinen oder kotzen?!

Der Nachschub an Hinweisen aus meiner Leserschaft ist er-
freulich hoch; täglich kommen drei bis acht Linktipps auf Geschehnisse bzw. Presse-
artikel. Dafür ganz generell ganz herzlichen Dank!
Mit solch einer mitdenkenden "Kundschaft" macht Bloggen sogar Freude, auch wenn ich nicht jeden Tipp (sofort) umsetze.  --  
Ein Hinweis in eigener Sache zum Thema "Flüchtlinge":  Es mag einigen aufgefallen sein - ich habe mir selbst diesbezüglich etwas mehr Zurückhaltung verordnet - verzichten Sie also bitte auf die Zusendung von Video-Links, die zeigen, wie ein (ver-
mutlicher) Flüchtling jemanden verprügelt oder ähnliches (die vorhandene Sammlung ist üppig genug).
Den heutigen Linktipp, den mir ein Leser eben per Mail zuschickte, veröffentliche ich ohne langes Pro und Contra, einfach so aus dem Bauch heraus, voller Zorn und einfach nur traurig. Was sind das bloß für Menschen, diese Schlepperbanden? ---> HIER !

Kommentare:

  1. Quatsch, Kreuzknappe!
    Dadurch, dass man die Wahrheit unterdrückt
    und nicht veröffentlicht, wird es auch nicht besser!
    Die Systempresse macht es genauso:
    Alles immer schön unter den Teppich kehren!
    Von einem angeblichen Tradi hätte ich das nicht
    erwartet. Oder gibt es wieder Morddrohungen gegen Sie?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Man soll die Wahrheit gewiss nicht unter-
      drücken, aber man soll auch nicht Einzelheiten
      aus der einen Ecke überbetonen und solche
      aus der anderen Ecke verschweigen.
      Es gibt gute und weniger gute Deutsche,
      und es gibt gute und weniger gute Flüchtlinge.
      Das hat wohl auch der Kreuzknappe erkannt...

      Löschen
    2. @Eremitin: Ihr Eremitendasein hat offenbar zu einem gewissen Realitätsverlust geführt. Wer die von angemessener Meinungsvielfalt geprägte Presse in unserer freien Demokratie, die wir Gottseidank haben, mit dem dumpf-verschwörungstheoretischen Kampfbegriff "Systempresse" belegt, hat offenbar vor 40 Jahren zu lange im Milieu der K-Gruppen-Sekten sich aufgehalten, die hat nämlich stets von "Systempresse" schwadroniert.

      Und er verhöhnt die Menschen, die wirklich in einem "System" leben müssen und sich nach freier Meinungsäußerung sehnen.

      Löschen
    3. Sehe ich so wie Guarneri. Und ich denke der Knappe verzichtet auf weitere Zusendungen aus diesem dumpf-verschwörungstheroretischen Milieu. Diese Seite http://www.mimikama.at/ deckt täglich mehrere dieser Hoaxe auf, die durchs Internet geisten.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================