Montag, 23. Mai 2016

Bistum Trier kommt nicht zur Ruhe: Erneute Missbrauchsvorwürfe - Pfarrer darf keine Messe mehr lesen...

Ich will gar nicht mehr auf die zahlreichen Artikel verlinken, die ich über Probleme im Bistum Trier geschrieben habe - mit einer Ausnahme, weil es unmittelbar hierher gehört: ---> HIER !
Am verlinkten Beispiel kann man auch anhand der Leser-Reaktionen unschwer er-
kennen, dass es für Außen-
stehende kaum noch möglich ist, die Hintergründe zu kennen und wirklich durchzublicken; die Fronten haben sich bedauerlich verhärtet.
Das Drama nimmt weiter seinen Lauf; es ist einfach nur traurig, finde ich. Die nachfolgenden Links kann und will ich nicht werten.
Das Beste, was man jetzt machen kann, ist vielleicht beten. Und es wäre schon viel erreicht, wenn man sich in der "Kampfzone" etwas mehr Zurückhaltung mit Behauptungen, Vermutungen und Stellungnahmen auferlegen würde...

Man lese z.B. ---> HIER und HIER und HIER und HIER  und HIER !

Interessanter Nachtrag:  Ein Leser schickte mir seinen Leserbrief an eine Zeitung zu, die darüber berichtet hatte ---> pdf-DOWNLOAD HIER !

Kommentare:

  1. Ja, das ist wirklich einfach nur schlinmm.
    Ich schließe mich dem Gebet sofort an!

    AntwortenLöschen
  2. Helmut Schneider23. Mai 2016 um 15:36

    Da sich das im Bistum Trier häuft
    und es auch eine Reihe anderer Merkwürdigkeiten gibt
    (z.B. teilweise Auslagerung der Priesterausbildung),
    stellt sich für mich die Frage:
    Was ist los im Bistum Trier?

    AntwortenLöschen
  3. Kath. Christin: Es ist traurig, aber war. Sie haben Recht, für das Bistum Trier kann man nur noch beten.

    AntwortenLöschen
  4. Die Kirche in Deutschland hat die Warnungen
    von Papst Franziskus nicht beachtet.

    http://www.domradio.de/themen/papst-franziskus/2015-11-20/franziskus-fordert-aufbruch-deutscher-kirche

    AntwortenLöschen
  5. Mein ganz persönlicher Eindruck ist,
    dass Bischof Ackermann die Lage schon lange nicht
    mehr unter Kontrolle hat.

    Zwei Beispiele:
    http://www.wir-sind-kirche.at/hoffnungszeichen/der-trierer-bischof-stephan-ackermann-verlangt-ein-ueberdenken-der-katholischen

    http://kreuzknappe.blogspot.de/2015/11/schlechter-tag-fur-bischof-ackermann.html

    AntwortenLöschen
  6. Wieder das gleiche Lied: einem seeleneifrigen konservativen Priester wird von Modernisten der Totschlag "Mißbrauch" angehängt, um ihn unschädlich zu machen. Widerlich.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================