Sonntag, 15. Mai 2016

Breaking News - oder so ähnlich: Ein Neffe von Papst Franziskus wurde ausgeraubt...!!!

Offensichtlich ist die Meldung sehr, sehr wichtig, so groß, wie sie medial aufgemacht ist, siehe z.B. "katholisch.de" mit Rie-
senfoto und Riesenschlagzeile. ---> HIER !

Durchaus möglich, dass die Prioritäten auch woanders liegen könnten. Aber so ist das eben - alles, was irgendwie mit "Papst" zu tun hat, ist bei Franziskus prinzipiell schon fast eine Sensation.
Das ist unser Medienalltag im Jahre 2016.  - Was mich betrifft:  Ich bemühe mich gerade sehr, es mit Humor zu nehmen...

Kommentare:

  1. Wie furchtbar!
    Fehlt nur noch, dass bei einer Nichte
    des Papstes eingebrochen wurde...
    :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Freude, dass dem Verwandten des verhassten Papstes Leid geschah, trieft Ihnen aus jeder Pore. Abstoßend.

      Löschen
  2. Dass Papst Franziskus die Christen dauernd
    zur Buße, Umkehr und Beichte aufruft,
    liest man in unseren "objektiven" Medien nur selten.
    Dabei betont er das andauernd!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================