Freitag, 27. Mai 2016

Die Kirche ist sexistisch! - Das zumindest behaupten die "Frauenpriesterinnen" mit einer Plakataktion in Rom

Ich war unsicher. Sollte ich diese Nachricht nun unter "ferner liefen" bei den täg-
lichen Fundstücken aus den unendlichen Weiten des Internets unterbringen,
oder diesen Damen doch die Ehre eines eigenen Artikels antun.
Sie sehen gerade, liebe Leser, wie ich mich entschieden habe. Ich finde es schon sehr "bemerkenswert", um es mal elegant zu formulieren, was da gerade in Rom abgeht.
Die Frauenpriesterinnen haben also eine große Plakataktion in Rom zusammen mit einer Fotografin gestartet, um "volle Gleichberechti-
gung einzufordern"
.
Im Klartext:  Sie wollen Bischof und Papst werden, vermute ich mal.
Die zahlreichen Plakate in Vatikan-Nähe sollen angeblich den Vatikan "herausfordern" (um das Wort "nötigen" zu vermeiden), zum Ge-
spräch mit den exkommunizierten Damen anzutreten. - Ich schätze mal, da können sie lange warten... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Diese Frauen haben sich trotz etlicher Warnungen
    seit Jahren bewusst dafür entschieden, sich außerhalb
    der Kirche zu stellen. Papst Benedikt XVI. hatte sie
    eigens angeschrieben und gewarnt, es folgte notgedrungen
    die Exkommunikation.
    Es ist schon geradezu komisch, wenn diese jetzt der Kirche
    Vorwürfe machen für eine Lage, in die sie sich selbst
    hineinmanövriert haben.
    In diesem Falle können wir aber ganz beruhigt sein:
    Auch Papst Franziskus hat schon zu verstehen gegeben,
    dass "die Tür zu" ist.

    AntwortenLöschen
  2. ...und in China soll irgendo
    ein Sack Reis umgefallen sein. Gähn!
    Diese Herausforderinnen sind unterhaltsanm,
    mehr nicht.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================