Dienstag, 17. Mai 2016

Drohungen und Gewalt gegen AfD-Mitglieder: Das ist natürlich etwas ganz anderes...!

Wenn Medien auf einem Auge fast erblindet sind, muss das für ein Land nicht wirklich von Vorteil sein. Ein nachdenklich machender Artikel in der "FAZ" beleuchtet, wie verschiedene Maßstäbe gelten... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Das kann man nur bestätigen: Wenn drei besoffene
    Rechte vor einem Asylbewerberheim krakeelen,
    gibt es Riesenberichte darüber,
    wenn die Linke aber AfD-Mitglieder bedroht,
    Autos anzündet und Häuser mit Farbbeuteln bewirft,
    dann ist das ein Kavaliersdelikt, kaum erwähnenswert.

    AntwortenLöschen
  2. Manche Gerichte sind dafür auf dem anderen Auge blind, Demonstrationen vor Höckes Haus sind verboten, vor Asylberwerberheimen dagegen erlaubt:

    http://diekolumnisten.de/2016/05/07/hoeckes-heim-ohne-hass/



    Und auch sonst wollen wir mal ein bisschen objektivieren:

    http://www.mdr.de/nachrichten/politik/regional/angriffe-politiker-bueros-mitteldeutschland100.html

    http://www.mdr.de/sachsen/dresden/anschlag-linke-freital100.html

    http://www.focus.de/politik/deutschland/bka-bericht-fluechtlinge-sind-nicht-krimineller-als-deutsche_id_5086397.html

    http://www.news.de/politik/855632991/politisch-motivierte-kriminalitaet-2015-in-aktuellen-zahlen-zahl-rechter-straftaten-nimmt-deutlich-zu-linke-vergehen-stabil/2/

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================