Sonntag, 22. Mai 2016

In den Medien hat die Freibad-Saison begonnen: "Die Angst vor den Flüchtlingen..."

... ist zwar eine clevere Schlagzeile, z.B. in der "WELT", aber der aus-
führliche Artikel zum journalistischen Start der diesjährigen Freibad-Saison
ist dann in diesem Falle doch wohltuend differenziert ge-
schrieben. Es gibt bei Lichte betrachtet noch ganz andere Probleme als Flüchtlinge, die handgreiflich werden könnten, wenn sie junge Mädchen sehen... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Semper Catholicus22. Mai 2016 um 19:15

    In meiner Stadt, wo seit letztem Jahr unfassbare 4.500 angeschwappt sind, haben wir unseren Kindern für diese Saison Freibadverbot erteilt.

    AntwortenLöschen
  2. Der Artikel in der "WELT" hebt sich in der Tat
    vom üblichen Hauruck-Journalismus wohltuend ab.
    Den sollte man weiterempfehlen!
    Dem KREUZKNAPPEN danke für diesen Linkhinweis.

    AntwortenLöschen
  3. Ach, da ist beim KREUZKNAPPEN eine neue
    Barmherzigkeit und Großzügigkeit gegenüber
    regelmissachtenden Flüchtlingen ausgebrochen.
    Noch vor einiger Zeit schrieb er ganz anders,
    wenn ich mal daran erinnern darf!

    http://kreuzknappe.blogspot.de/2016/01/sexuell-erregt-haben-fluchtlinge.html

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sorry, da muss ich widersprechen,
      was auch fast jedem klar wird,
      der den von Ihnen verlinkten früheren Artikel
      von mir liest. Ich schrieb:
      "Wie man mal wieder sieht: Es genügt eben nicht, Flüchtlingen Essen, Kleidung und Bett zu besorgen. Sie müssen beigebracht bekommen, wie man sich hier bei uns zu benehmen hat. Und eine vernünftige Aufsicht / Begleitung gehört bei solchen Unternehmungen auch mit dazu. So ist das nun mal, ob mir das gefällt oder nicht.
      Ich hoffe nur, man lernt jetzt daraus, und es gibt diesbezüglich keinen weiteren Vorfall!"
      Das ist auch jetzt noch meine Meinung, obwohl es auch
      keine Schande ist, einen Standpunkt zu ändern, wenn
      man zu neuen Erkenntnissen gekommen ist.
      Lesen Sie den Artikel in der "WELT" mal in aller
      Ruhe durch!

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================