Samstag, 7. Mai 2016

Mehr Zucht und Ordnung für junge Flüchtlinge? Lehrer sollen es hinkriegen, sagt Volker Kauder

In letzter Zeit - vielleicht nach den Erfolgen der AfD? - ist ein wichtiger CDU-Politiker öfter mal mit klaren Ansagen bezüg-
lich Problemthemen zu hören: Volker Kauder forderte be-
reits vor gut einer Woche, die Moscheen in Deutschland sollten vom Staat überwacht werden, weil viele Prediger
dort "nicht im Einklang mit dem deutschen Staatsverständnis" stünden.
---> HIER !

Gestern folgte dann der nächste deftige Spruch: In der Vergangenheit
sei man in den Schulen möglicherweise zu nachlässig (also zu nach-
giebig)
gewesen, meinte Kauder. Die Integration junger Flüchtlinge ge-
linge aber am besten über die Schule, und deshalb sollten Schulen mehr darauf achten, dass Regeln auch durchgesetzt würden.

Na, das wird doch sicher auch manchem AfD-Wähler gefallen, oder?
In der Sache kann man ihm nur zustimmen, finde ich, auch ganz ohne AfD. ---> HIER !

Kommentare:

  1. Im konservativen London, neben NY die "Welt Hauptstadt", ist mit klarer Mehrheit ein pakistanischer Moslem gegen einen konservativen Christen zum Bürgermeister gewählt worden. Unsere islamhassenden Super Katholiken reden uns doch dauernd ein, dass "das Volk" in seiner großen Mehrheit so tickt wie sie. War wohl doch ziemlich daneben...

    AntwortenLöschen
  2. Seelenklempner7. Mai 2016 um 12:34

    Es ist schon aufschlussreich, welche Sprüche
    man jetzt auf einmal von der CDU zu hören bekommt.
    Hätte man vor einem Jahr schon so klare Kante gezeigt,
    wäre uns einiges erspart geblieben!

    AntwortenLöschen
  3. Ja, ja, die Lehrer, die sowieso schon am Limit arbeiten,
    sollen nun die Manieren und Regeln noch mal speziell
    vermitteln und mit Konsequenzen drohen.
    Wenn es hart auf hart kommt, geht es doch so, dass
    ihnen Politik und Medien in den Rücken fallen, von wegen
    Rücksichtnahme auf andere Gewohnheiten.
    In der Schweiz gab es doch erst kürzlich den Fall,
    wo zwei Jugendliche der Lehrerin nicht die Hand
    geben wollten und auch noch Recht bekamen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Es ist völlig richtig, dass Kauder die Lehrer mit ihren 12 Wochen Urlaub im Jahr mal daran erinnert, dass sie fürs Arbeiten bezahlt werden. Altkanzler Schröder hatte Recht: Lehrer sind Mehrheitlich "faule Säcke". Und noch mehrheitlicher sind sie linksgrüne Alt-68er.

      Löschen
    2. Es gibt noch das Vorurteil, dass die Lehrer nur
      halbtags arbeiten, das hat Siri vergessen.
      Mit der Realität hat er es wohl nicht so.
      Ich empfehle eine Woche Hospitation an einer
      beliebigen Hauptschule in einer deutschen Großstadt.
      Dass gerade bei den Lehrern viele vorzeitig wegen
      Burnout aus dem Dienst ausscheiden müssen,
      liegt wahrscheinlich daran, dass ihnen die viele
      Freizeit nicht bekommt... -:)

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================