Mittwoch, 11. Mai 2016

Messerattacke von Grafing: Heißt der Täter ganz anders und ist er gläubiger Moslem?

Mein gestriger Artikel ( ---> HIER !)                 über die grausame Messerattacke in Grafing bei München ist derzeit der meist gelesene Text hier im Blog; das Interesse der Öffent-
lichkeit an diesem Fall ist insgesamt riesig.
Der als Paul H. bezeichnete Täter stach offenbar wahllos Menschen nieder. Verständlich, dass es in unseren Zeiten, wo Verschwörungstheorien ohnehin Hoch-
konjunktur haben, sofort wilde Spekulationen gibt, die Lügenpresse habe in Zusammenarbeit mit der Polizei den Täter lediglich schnell zum Deutschen ernannt; er heiße in Wirklichkeit auch ganz anders und sei Moslem.
Einige haben demnach einen ganz heißen Draht zur Polizei und wissen es besser - ob das stimmt, da darf man wohl Zweifel äußern. ---> HIER          und HIER !

Weiterer Medienartikel zum Fall ---> HIER !
... und da haben wir übrigens wirklich Rafik Y.... ---> HIER ! 

Kommentare:

  1. Ein Münchner auf Erden11. Mai 2016 um 07:02

    Es sieht wohl so aus,
    als sei der Mann möglicherweise schuldunfähig.
    Nach Presseberichten:
    http://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2016-05/grafing-bayern-messerattacke-islamismus-psychische-probleme-drogen/komplettansicht

    AntwortenLöschen
  2. Seelenklempner11. Mai 2016 um 07:14

    Pardon, aber wenn man tot oder schwer verletzt ist
    - und an diese Opfer sollte man zuerst mal denken,
    statt über den Täter zu phantasieren! -,
    dann ist es einem herzlich egal, ob man von einem
    angeblichen Christ oder angeblichen Moslem nieder-
    gestochen wurde!

    AntwortenLöschen
  3. Nach vielen Lügen und Manipulationen, denen die Medien bereits nachweislich überführt wurden, kommen die ins Kraut schiessenden Spekulationen über die Identität des Täters nicht überraschend.

    AntwortenLöschen
  4. Der Kommentar wurde von einem Blog-Administrator entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Achten Sie auf Ihre Wortwahl.
      Beleidigende Begriffe werden nicht akzeptiert.

      Löschen
  5. Es gibt Tage, da wünsche ich mir, Internet und Co wären nie "geboren" worden, dann hätten solche rechtsextremen (w)irren Verschwörungstheoretiker nie eine solche Plattform gehabt. Die sind doch echt krank. Die machen in ihrer Ver(w)irrung die sozialen Medien zu asozialen Medien.

    Lesenswert:
    http://www.tagesspiegel.de/weltspiegel/messerattacke-von-grafing-wenn-angst-den-islamismus-reflex-ausloest/13577166.html

    AntwortenLöschen
  6. Der Mann ist laut übereinstimmenden Medienberichten biodeutscher Katholik. Der Name "Paul" klingt ja auch nicht wirklich muslimisch.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @ Norbert:
      Soso, der Täter ist also nach Medienberichten "Katholik".
      Da bin ich aber mal auf die vielen Beweise gespannt.
      Also los - her mit den LINKS, die das belegen!

      Löschen
    2. Naja, Leser Norbert wird schon recht haben - der Name "Paul" ist zumal in Bayern ein eindeutig in katholischen Milieus verankerter Name, Protestanten werden nicht so genannt.

      Aber klar, das alles hat natürlich gaaar nichts mit dem Katholizismus zu tun... :-)

      Löschen
    3. Helmut Schneider11. Mai 2016 um 18:06

      So ein Quatsch, Damasus!
      Es gibt im evangelischen Bereich jede Menge
      Paulus-Gemeinden, und Paul ist einer der beliebstesten
      Vornamen - auch bei protestantischen Christen.

      http://www.beliebte-vornamen.de/4882-paul.htm

      Löschen
    4. Dann war dieser Herr wohl auch katholisch?

      https://de.wikipedia.org/wiki/Paul_Schneider_%28Pfarrer%29

      Löschen
  7. Unser Mitgefühl mit den Opfern und ihren Angehörigen
    sollte jetzt im Vordergrund stehen.
    Absurde Spekulationen sind fehl am Platze.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================