Samstag, 30. Juli 2016

Das strahlendste Lächeln beim WJT: Bischof Marek Solarczyk begeistert das Internet!

Besonders in Polen hat er schon eine richtige Fan-Gemeinde, dieser Strahlemann! 
Der auch als "Selfie-Bischof" mittlerweile im Internet be-
kannte Weihbischof Marek Solarczyk hat ein derart ansteckendes Lächeln parat, dass er jede Menge "Likes" bekommt. 

Und wenn Sie, liebe Leserinnen und Leser, sich die nachfolgen-
den Links mal anschauen, dann werden sie das auch gut nach-
vollziehen können.
-- Viel Spaß! ---> HIER und HIER und HIER und Video HIER !

Ich bin ja mal gespannt, wie meine Leser das finden...!

Kommentare:

  1. Sorry, das geht mir zu sehr in Richtung Clown.
    Aber solche Selbstdarsteller gibt es heutzutage
    bekanntlich viele in der Kirche, bis hin nach Rom...

    AntwortenLöschen
  2. Sowas passt den Tradi-Miespetern natürlich nicht!
    Schlaft weiter, bis der letzte von euch das
    Licht ausmacht.
    Die Kirche von heute brauch solche Führer, die mit
    ihrem gewinnenden Lächeln zeigen, dass es sich
    lohnt, Katholik zu sein!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Licht wird Christus ausknipsen, wenn Er wiederkommt in Herrlichkeit. Und ich hoffe, dass dieser polnische Bischof auch dann noch sein strahlendes Lächeln bewahrt, wenn das Blutzeugnis von ihm gefordert wird, was in der heutigen Zeit gar nicht abwegig sein dürfte. Liebe Ricarda, warum lohnt es sich für Sie persönlich, Katholikin zu sein? Ich frage aus ehrlichem Interesse, weil ich als Optimistin die Hoffnung nicht aufgebe, dass auch Sie womöglich zu sachlicher Argumentation in der Lage sind...

      Löschen
  3. Weihbischof Marek Solarczyk verfügt vermutlich über ein sonniges Gemüt, da wird sich wohl immer eher der heitere Gesichtsausdruck durchsetzen.
    Aber natürlich braucht es beides, um Menschen anzusprechen und zu erreichen - das ansteckende Lächeln als auch die nötige Ernsthaftigkeit und das Gesammeltsein.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================