Freitag, 29. Juli 2016

Ich bekenne es: Ja, auch ich bin ein Krisen-Profiteur...!

Ab und zu plaudere ich ja schon mal ein bisschen aus dem Näh-
kästchen. Meine Leser sollen wissen: Da sitzt keine Profi-Redaktion, sondern ein einzel-
ner Hobby-Schreiber, der als Blogger hofft, damit seinen Beitrag zur sogenannten Neuevangelisation leisten zu können.
Normalerweise gibt's hier täglich 3.000 bis 4.000 Besucher (aber auch schon mal ein paar weniger), was für einen katholischen Blog schon recht gut ist, und monatlich insgesamt um die 80.000 Klicks. Ich müsste lügen, wenn ich behaupten würde, dass mich dieses Interesse nicht freut.

Doch seit etwa einer Woche, seit den Attentaten, ist nichts mehr, wie es vorher war. Es gibt mitunter Besucherzahlen von täglich über 9.000, und für den Monat Juli kratzt die Gesamtstatistik an der 100.000er-Marke. So wirklich erfreulich ist das aber im Grunde nicht, denn der Anlass dafür ist ja eher traurig, und die hohen Zugriffszahlen zeigen auch, wie besorgt auch meine Leserschaft in der aktuellen Situation ist.
Hoffen wir, dass es wieder ruhiger wird, und was mich betrifft, so ist in den nächsten zwei Wochen schon mal damit zu rechnen, dass sich einen halben Tag lang hier nichts tut: Es steht nämlich in der Ferienzeit so einiges an Ausflügen auf dem Programm, mit und ohne Enkelkinder.
Allen Leserinnen und Lesern wünsche ich von Herzen alles Gute, und ich hoffe, dass Sie alle auch einige schöne Sommer- und Ferientage genießen dürfen!          Ihr gartenfrischer KREUZKNAPPE

Kommentare:

  1. Wer seit den Attentaten in jedem zweiten Blog verschörungstheoretisch unterwegs ist und auf der Frage, warum uns die pöhse Lügenpresse den "wahren Namen" des München-Attentäters vorenthält, der natürlich vom IS gekommen sein muss, bis zu Gehtnichtmehr rumreitet: der bekommt logischerweise hohe Klickzahlen.

    "Bild" wird auch immer eine viel höhere Auflage haben als FAZ oder SZ. Und harte Pornos gucken sich auch mehr Männer an als softe Erotik-Filmchen.
    Das ist die conditio humana.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DER KREUZKNAPPE29. Juli 2016 um 12:08

      Marie Seibert,
      wenigstens ein Kompliment kann ich Ihnen machen:
      Ihr Hang zum Übertreiben und Verdrehen von Tatsachen
      ist wirklich sehr beachtlich!
      Es wäre mir ein Leichtes, noch deutlich höhere Klick-
      zahlen zu bekommen, doch ich schreibe eben auch über
      Themen, bei denen ich vorher weiß, dass diese nicht auf
      ganz große Resonanz stoßen werden.
      Es gibt Blogger, die das anders machen, so etwa der
      "Bikini-Blogger", der fast täglich mit halbnackten jungen
      Damen lockt.

      Löschen
  2. Danke für die guten Wünsche,
    und alle Achtung vor solch guten Zahlen.
    Die haben Sie sich aber auch verdient, auch durch
    ihre manchmal fast unglaubliche Toleranz gegenüber
    allerlei Trollen von links und rechts.
    Können Sie eigentlich verraten, welchen Anteil
    die Predigtgedanken an Ihrem Erfolg haben?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. DER KREUZKNAPPE29. Juli 2016 um 11:55

      Auf's Jahr verteilt nehmen die Predigtgedanken
      und Linktipps den zweiten Platz in der Beliebtheit
      meiner Artikel ein, ein erfreuliches Zeichen.
      Die einzelnen Predigten werden unterschiedlich häufig
      angeklickt, die zu Mariä Himmelfahrt fast 7.000 mal,
      aber es gibt auch welche, die wurden "nur" etwa
      2.000 mal gelesen.

      Löschen
  3. Kirchenmäuserich29. Juli 2016 um 15:43

    Der "Kreuzknappe" gehört zu meiner täglichen Lektüre,
    um mir einen Überblick zu verschaffen.
    Es wundert mich nicht, dass Sie so viele Leser haben;
    Qualität zahlt sich eben aus.
    Lassen Sie sich von ein paar Queertreibern (um das
    Wort "Spinner" zu vermeiden) nicht entmutigen.
    Die hohe Zahl der Leser gibt Ihrem Stil recht.
    Gott segne Sie!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================