Freitag, 15. Juli 2016

Ich verabschiede mich von meinen Lesern...

... mal wieder für ein Stündchen, um in den erholsamen Garten zu gehen. Eine "Opera-
tion" steht an, die Anlage eines neuen Teilstückes (nein, keine Autobahn!) der fruchtigen Himbeer-hecke. Für Ableger sorgen die Himbeeren bekanntlich selbst, und nun bin ich dran. Der Eingriff an der offenen Himbeerwurzel geschieht oh-
ne Narkose und ist für alle Beteiligten schmerzfrei. Der Boden ist schon mit Torf und gutem Gartenboden vorbereitet, und jetzt nichts wie ran, auf dass wir nächstes Jahr noch mehr von diesen Köstlichkeiten ernten dürfen.
Und kurz vor 18 Uhr muss ich wieder drinnen sein, denn dann ist heute schon Abendessen. Wie der kurzzeitig verwaiste Schreibtisch eines Multi-
tasking-fähigen katholischen Bloggers aussehen kann, wissen Sie jetzt auch. Und tschüss bis gleich...!


1 Kommentar:

  1. Sie Schlingel!
    Da haben Sie - und anderen - mal wieder einen
    Schrecken eingejagt.
    Das mit dem "Multitasking" ist allerdings zwar
    ein populärer, aber auch missverständlicher
    Begriff. Für Laien:

    http://www.nzz.ch/panorama/montagsklischee/maenner-sind-nicht-multitaskingfaehig-1.18405431

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================