Dienstag, 19. Juli 2016

"Radikale Bibelgruppen bereiten viel größere Probleme als Islamisten" - sagt der evangelische Sektenbeauftragte!

Sektenbeauftragter Harald Lamprecht (Evangelisch-lutherische Landeskirche) aus Dresden hat mit seiner Aussage einen Aufreger ausgelöst: Seiner Meinung nach machen also "radikale Bibelgruppen
viel größere Probleme als Isla-
misten"
. - Angesichts des un-
endlichen Leids, welches von islamistischen Terroristen ausgelöst wurde und wird, empfinden das manche doch als starken Tobak. -- Aber es war sicher gar nicht so gemeint...

Man lese und staune ---> HIER und HIER !
Offenbar ist es nicht das erste Mal, dass er rechts ein wenig über das Ziel hinausgeschossen ist... ---> HIER !

Kommentare:

  1. Er hat ja schon einen dezenten Rückzieher gemacht,
    er habe nicht beabsichtigt, Bibelgruppen zu verärgern...

    AntwortenLöschen
  2. Ja, diese radikalen Bibelgruppen! Weite Teile des Siegerlandes sind ja zu gefährlichen No-Go-Areas geworden.
    Entschuldigen Sie bitte meinen Sarkasmus, aber so einen verblendeten Irrsinn habe ich schon lange nicht mehr gelesen! EKD halt!

    AntwortenLöschen
  3. Knäppchen, Knäppchen, wie viele Islamisten mögen wohl in Sachsen leben? Da dort schon kaum Muslime leben, werden es wohl nicht allzu viele sein. Der Mann hat also vollkommen Recht!

    AntwortenLöschen
  4. Ja, das ist mir auch schon aufgefallen,
    wie viele Leute von radikalen Bibelgruppen
    in die Luft gesprengt, geköpft und überfahren wurden.
    Endlich schreitet mal ein Kirchenmann gegen
    diese barbarischen Bibelleser ein. Bravo !!!
    -:)

    AntwortenLöschen
  5. Vielleicht lernt der übereifrige Sektenbeauftragte
    jetzt, dass es manchmal besser ist, den Mund zu halten?

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================