Samstag, 16. Juli 2016

Schade, diesmal haben die Evangelischen mit der Rettungswesten-Aktion in der Saarbrücker Kirche die Nase vorn...!

Es schmerzt, aber nicht immer kann die katholische Kirche der Vorreiter in Sachen Zeitgeist sein. In Saarbrücken haben die evangelischen Mitbrüder diesmal die Nase vorn:
Stapelweise hat man Rettungs-
westen in der Kirche aufge-
schichtet
, aus künstlerischen Gründen. Weil die Leute in Deutschland vermutlich noch nie vom Flücht-
lingsproblem gehört haben, will man sie auf diese Weise für das Thema sensibilisieren. Ich selbst habe zwar im Mittelmeer noch nie Stacheldraht gesehen, aber man soll ja nicht kleinlich sein...

Man schaue ---> HIER und HIER und HIER !

1 Kommentar:

  1. Man könnte doch mit Köln kooperieren und
    saisonal die Objekte austauschen!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================