Samstag, 30. Juli 2016

Sensationell, was dieser junge Priester für einen flotten Tanz hinlegt...!

Wir sind bei der heutigen Abteilung "Fundstücke aus
den (Un-)Tiefen des Internets"
angekommen. Da wäre zuerst mal dieser Super-Tänzer beim Weltjugendtag in Krakau.
Das Ganze geschieht nicht im Gottesdienst! - Wenn Sie den Link zum Video anklicken, dauert es ein bisschen, weil das noch umgeleitet wird, also bitte etwas Geduld ---> HIER !

Beinahe zum Schmunzeln: Die meisten Straftaten in Berlin werden ausge-
rechnet im Regierungsviertel begangen... ---> HIER !
Peinlich, diese Aktion der AfD-Jugendorganisation ---> HIER !
Der CDU-Abgeordnete Jens Spahn ist "burkaphob". Da ist er sicher nicht der einzige... ---> HIER !
... und zum Schluss:  Wie eine Expertin die sexuellen Übergriffe von Flüchtlingen erklärt ---> HIER !



Kommentare:

  1. Im Regierungsviertel in Berlin werden die meisten
    Verbrechen begangen?! - Das wissen wir doch schon
    lange, ohne hier einige bekannte Namen nennen zu
    wollen....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Eine solche Aussage dürfte die Spezialisen des BKA interessieren, die vermehrt die Haß-Orgien im Netz verfolgen.

      Löschen
    2. Eine solche Aussage wie die von 14:04 Uhr
      dürfte Psychiater interessieren.

      Löschen
  2. Die spanische Band Tériso aus Guadalajara bei Madrid, die dieses Video veröffentlicht hat, traf diesen Priester zufällig bei einem Konzert in Krakau. Es handelt sich um Père Franck Legros, einen ehemaligen Profitänzer aus der Normandie. Er stammt also aus derselben Gegend wie J. Hamel, der vorige Woche ermordete frz. Priester.

    http://www.paris-normandie.fr/hemerotheque/pere-franck-lart-et-dieu-en-communion-296904-LVPN296904

    Rechts oben neben dem verlinkten älteren Bericht über P. Franck aus einer normannischen Lokalzeitung sieht man übrigens aktuell ein Video mit dem Gedenkgottesdienst für Jacques Hamel in der örtlichen Moschee.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss Ihren Schatz an Informationen einmal mehr bewundern, lieber Jorge. Woher wissen Sie das alles bloß immer? Zum Video selbst: Flotte Musik, dazu eine flotte Sohle des Soutanenträgers. Sehr schön, dieser Priester ist sehr begabt. Meinen Respekt vor diesem Talent!

      Löschen
    2. Steht alles unter den vom Knappen angebotenen Links.

      Ich fand die Ähnlichkeit des Tänzers mit dem ermordeten Geistlichen sofort auffällig. Durch die große, sehr schlanke, fast hagere Statur wirkt er beinahe wie ein Jacques Hamel redivivus. Und tats. liegt Évreux, wo dieser Priester tätig ist (oder war, Stand 2010), nur 40 km von Saint-Étienne-du-Rouvray entfernt, dem Ort der Bluttat von letzter Woche, und beide stammen auch aus dieser Gegend. Offenbar eine normannische Eigenart.
      Die Soutane steht ihm jdfs. ausgezeichnet (Franck benutzt sie wohl auch wegen des ästhetischen Effekts beim Tanzen, weltanschaulich steht er anscheinend der charismatischen Bewegung nahe).

      Löschen
    3. Hier noch eine 14-minütige Dokumentation von Laurent Buchemeyer über Legros: Un danseur dans la Maison de Dieu (Video aus 2012).
      https://www.youtube.com/watch?v=GqCV2BHuU5Y

      Legros ist (heute) 44 Jahre alt und wurde 2000 geweiht.

      Löschen
  3. Im Gegensatz zu Deutschland, wo man sich vor diesem
    Thema drückt, sind in der Schweiz in einigen Kantonen
    sogar die Regierungen "burkaphob".
    Obwohl man dort vom Tourismus lebt, werden z.T. empfindliche
    Geldbüßen verhängt, wenn eine Frau in der Öffentlichkeit
    verhüllt angetroffen wird.
    Die Deutschen haben Schiss.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dann gehen Sie bitte, statt hier den Maulhelden zu geben, mit gutem Beispiel voran und zeigen Mannesmut, indem Sie beburkaten Frauen dieselbe vom Kopf reißen. Hindrt Sie keiner daran.
      Aber dazu fehlen Ihnen wohl die Eier.

      Löschen
    2. Nicht nur das, Leser Beobachter!
      In einigen arabischen Ländern ist die Burka
      auch verboten, sogar in Mekka !!!

      http://www.burkaverbot.de/haeufige-fragen/69-niqab-in-mekka

      Aber die naiven Deutschen...

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================