Freitag, 15. Juli 2016

Sowas macht mich immer vollkommen fertig...

Wenn ich solche Nachrichten lese wie die von Nizza, und dann noch etwas recherchiere, was sich da alles abgespielt hat, dann bin ich einfach fix und fertig. Da sehe ich z.B. ein totes Kleinkind, neben sich noch seine Puppe liegend... - Ich kann gar nicht beschreiben, wie ich mich da fühle, als Vater und Großvater, der an seine Enkelkinder denkt. Da muss ich mich schwer zusammenreißen, dass ich heute überhaupt etwas geschrieben bekomme, denn die Gedanken gleiten immer wieder ab. Eigentlich kann man nur noch weinen und beten.
Allerdings dies auch bei vielen anderen Nachrichten, z.B. bei dieser hier über den grausigen Fund in einem im Mittelmeer untergegangenen Flüchtlingsboot. ---> HIER !
Herr, erbarme dich...!

Kommentare:

  1. Geht mir ganz genauso!
    Gerade habe ich mit unserem Pfarrer telefoniert,
    er wird das heute in der Abendmesse thematisieren
    und auch in den Fürbitten aufnehmen.

    AntwortenLöschen
  2. Semper Catholicus15. Juli 2016 um 12:14

    Es ist ein Affront und eine Beleidigung der Opfer von Nizza, wenn man diese mit den toten "Flüchtlingen" in einem Atemzug nennt. Diese wurden von niemandem bestialisch ermordet, sondern haben sich in EIGENER VERANTWORTUNG in eine Gefahr begeben, von der sie genau wussten, dass sie tödlich enden kann.

    Ich protestiere gegen diesen Gutmenschen-Kommentar. Langsam muss man bezweifeln, ob der Kreuzknappe noch einer der unseren ist.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. @Semper Catholicus: Sagen Sie mal, geht's eigentlich noch? Es sind unschuldige Menschen gestorben, und Ihnen fällt außer polarisierenden Spitzfindigkeiten nichts ein. Die Zeit, die Sie benötigten, um in wenigen Zeilen die Lagerbildung noch weiter voranzutreiben, hätten Sie wohl besser damit verbracht, für die Seelen der Opfer(und auch die Seele des Attentäters!) zu beten.

      Löschen
  3. Semper Schwachkopf15. Juli 2016 um 15:50

    Semper Catholicus argumentiert wie Erdogan, es gab keinen Massenmord an den Armeniern, die sind einfach in der Wüste verdurstet, da kann doch keiner was dafür.

    AntwortenLöschen
  4. Semper Catholicus15. Juli 2016 um 21:41

    Es gibt keinen Massenmord an "Flüchtlingen". Das wissen Sie genau. Und die meisten derer, die sich im Mittelmeer in Todesgefahr begeben, sind keine Flüchtlinge, sondern wollen einfach den Komfort geniessen, den wir und unsere Eltern hart erarbeitet haben.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================