Dienstag, 26. Juli 2016

Weltjugendtag in Polen: Zwischen Attentats-Drohung und angespanntem Verhältnis zum Papst?

Heute um 17 Uhr ist der offizielle Eröffnungs-
gottesdienst zum Welt-
jugendtag in Krakau.
Bereits im Vorfeld gab es einige Turbulenzen, unter anderem wegen Attentats-Drohungen.
Die Sicherheitsvorkehrungen wurden verstärkt, und gestern wurde gemeldet, dass die Poli-
zei einen 48-jährigen Iraker festgenommen haben, der vermutlich einen Anschlag beim WJT begehen wollte. ---> HIER !

Einerseits herrscht große Freude über den Weltjugendtag, andererseits
ist mehr oder weniger intern bekannt, dass das Verhältnis zwischen polni-
schen Bischöfen und Papst Franziskus durchaus als streckenweise ange-
spannt bezeichnet werden kann. Erst kürzlich versuchte der Vatikan Meinungsverschiedenheiten in der Flüchtlingsfrage zu überspielen.
---> HIER !

Ob das zutrifft, was die Tradi-Seite "katholisches.info" heute meldet,
habe ich aus purem Zeitmangel nicht überprüft; da verlasse ich mich einfach auf hilfreiche Leser und deren Kommentare oder E-Mails.
Jedenfalls heißt es dort, dass eine eigentlich öffentlich geplante Ver-
anstaltung des Papstes mit den polnischen Bischöfen jetzt vorsichtshalber nicht mehr öffentlich sein soll, denn die Bischöfe hätten durchblicken lassen, dass sie dem Papst wegen einiger Fragen mal deutlich die Meinung sagen wollten... ---> HIER !

Das sollte aber die Freude möglichst wenig trüben. In den nächsten Tagen gibt es sicher einiges Schöne zu berichten. Man kann z.B. bei "EWTN"
die Ereignisse recht gut verfolgen. ---> HIER !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================