Samstag, 23. Juli 2016

Wie man "korrekt" und effektiv Menschen tötet, lernen schon Kinder...

Die Hemmschwelle sinkt, andere Menschen zu töten. Das erleben wir allerdings nicht nur bei den vielen Attentaten der letzten Monate, sondern wir erleben es weltweit bei gewalttätigen und kriegerischen Handlungen.
Dass dabei vielfach sogar schon Kinder geschult werden und für Tötungen zum Einsatz kommen, ist ein besonders trauriges Kapitel.

Ein kleiner Überblick des Grauens, der leider mühelos ergänzbar ist: ---> HIER und HIER und HIER und Videos HIER und HIER !
Aber auch das sollte man wissen, finde ich. ---> HIER und Video HIER !

Kommentare:

  1. Ja, so traurig ist das.
    Was man dann aber auch, wenn schon denn schon,
    erwähnen müsste, das sind die vielen Baller- und
    Kriegsspiele im Internet, auch für Handys.
    Schon Grundschulkinder schießen da auf menschen-
    ähnliche Figuren, das habe ich selbst als Sitznachbarin
    im Linienbus gesehen. In München...!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sehr geehrte Frau Seidler!
      Die hohlen Erwachsenen mit ihren ach, so das Denken anregenden Krimis u. die ollen Medien mit ihrer zur Schau gestellten Gewalt (je mehr Tote, um so ausgiebiger die Infos)besonders aus aller Welt u. nun auch hier, sind nun mal keine Vorbilder, aber oft chaotische Eltern, die ebenso Schwache mindestens an den Rand drängen wie die, welche sie integrieren oder mit denen sie sympathisieren. Herr, erbarme Dich unser, W.Häs

      Löschen
  2. Tja, über Gewalt verherrlichende Computerspiele habe ich noch keinen Tradi sich empören sehen. Warum? Ganz einfach: weil dieses Zeugs aus der rechten Ecke kommt und auch von entsprechenden Leuten konsumiert wird...

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================