Samstag, 23. Juli 2016

Wütende Tradis toben gegen KREUZKNAPPEN, weil der ausnahmsweise mal tanzende Nonnen toll fand!

Man wird mir ja nicht unterstellen können, dass ich zu den größten Verehrern litur-
gischer Tänze gehöre: Ab und zu stelle ich sowas im Video vor, zumeist mit zarter Ironie.
Manche meiner Leser freuen sich darauf genau so wie auf die Videos von den soge-
nannten "Frauenpriesterinnen" und be-
haupten sogar, "meine" Videos seien geradezu "Kult".

Da bin ich bei einigen diese Woche Mittwoch aber gehörig ins Fettnäpfchen getreten; in wütenden Leserbriefen nehmen einige Tradis gegen meinen Beitrag und gegen die für den Weltjugendtag tänzerisch werbenden Nonnen Stellung, obwohl die ja gott-
lob damit nicht in einem Gottesdienst auftraten.
Erst gestern wurde ich sogar aufgefordert, das Video zu löschen. Wie man sieht, ist es jedoch noch da, nebst den interessanten Leserkommentaren ---> HIER !

Aber heute können die Hardcore-Tradis auch schon wieder ein kleines bisschen frohlocken: Ich bin ja gar nicht so, und ich biete sowohl Links-
wie Rechtskatholiken fairerweise genügend Grund, sich aufzuregen. Nachfolgend sehen Sie einen Priester (ich habe das Gefühl, dass ich ihn irgendwann schon mal vorgestellt habe, macht aber nichts, da täglich Leser hinzukommen), der das Tanzbein und auch noch Sonstiges im Gottesdienst schwingt. 

Ich finde es scheußlich. - So, und nun ran an die Tastatur, wer sich so oder so oder überhaupt und prinzipiell beschweren möchte...

>                                 Den Direktlink zu diesem Video gibt's ---> HIER !

Kommentare:

  1. Na, da passt ja gerade wunderbar,
    was Papst Franziskus den kontemplativen Frauenorden
    ins Stammbuch geschrieben hat
    mit den gestern veröffentlichten neuen Vorschriften:
    Er verlangt eine größere Weltzugewandtheit,
    man dürfe sich nicht zurückziehen:

    http://www.katholisch.de/aktuelles/aktuelle-artikel/neue-vorschriften-fur-kontemplative-frauenorden

    AntwortenLöschen
  2. Wow,
    der KREUZKNAPPE hat ja ganz schön Eier,
    wenn er es tatsächlich wagt, das Video entgegen der
    Meinung von ein, zwei Lesern nicht zu löschen...
    :-)
    Aber mal im Ernst:
    Was an jenem Video so aufregend sein sollte,
    erschließt sich mir nun wirklich nicht.
    Etwas ganz anderes ist in der Tat ein derart
    peinlich tanzender Priester im Gottesdienst.
    Finde ich auch ätzend!

    AntwortenLöschen
  3. Genauso gut kann der Papst die kontemplativen Orden gleich abschaffen. Das wäre etwa so, wie wenn man von einem Vegetarier sagen würde, er dürfe sich nicht nur auf Fleischloses beschränken, sondern solle regelmäßig ein Steak verzehren. Widersinnig.

    AntwortenLöschen
  4. Wenn man mal wieder herzlich über eine Handvoll
    selbsternannte Obertradis lachen möchte,
    bei den Leserzuschriften in jenem Kreuzknappe-
    Blogartikel ist reichlich Gelegenheit dazu.
    Ich habe das mal unserem Pfarrer
    gezeigt, der hat das gar nicht glauben wollen
    und für Satire gehalten. Da war meinerseits echte
    Überzeugungsarbeit nötig.
    KURZUM: Blogger Kreuzknappe, weiter so!
    Sie liegen goldrichtig!

    AntwortenLöschen
  5. Diese tanzenden Nonnen wurden sogar in katholischen
    Internetmedien und in Zeitungen lobend erwähnt.
    Das mag für Tradis zwar kein Argument sein,
    aber für "normale" Katholiken schon.
    Beispiele:
    http://de.euronews.com/2016/07/14/tanzende-nonnen-in-polen

    http://de.catholicnewsagency.com/story/tanzende-nonnen-werden-virales-phanomen-vor-weltjugendtag-0979

    http://de.sputniknews.com/panorama/20160714/311426061/kirche-strand-nonnen.html

    Und, um etwas Ironie hinzuzufügen:
    Dem Kreuzknappen würde ich empfehlen, noch mehr
    Tanzvideos dieser Art ins Internet zu stellen;
    damit macht er sicher 95 % seiner Leser eine Freude,
    und die allerletzten 5 % bekommen Gelegenheit,
    etwas hinzuzulernen.

    AntwortenLöschen
  6. Das Video dieses lustigen Selbstdarstellers stammt aus einer Osternachtsfeier oder Ostermesse. Ich glaube nicht, dass wir den kennen. Wegen der Flamencogesänge dachte ich erst, das käme evtl. aus Südspanien, ist aber offenbar nicht der Fall.

    Die Fahnen sind auf Portugiesisch beschriftet („Christus ist auferstanden, halleluja“). Dürfte also wieder aus Brasilien stammen, deshalb denkt der Kreuzknappe vielleicht, wir kennen das schon, weil er mglw. dieselbe bras. Facebook-Quelle benutzt wie bei den letztens verbreiteten Videos.

    Obwohl das Publikum und der Priester (und die Musik) nicht sehr brasilianisch wirken, sondern eher südeuropäisch. Könnte also auch Portugal sein? Würde mich etwas überraschen, weil es dort viele Tradis gibt, aber denkbar wärs schon, eigtl. sogar eher als Brasilien.

    AntwortenLöschen
  7. Nachtrag:
    Sorry, hatte den Schluss des Videos verpasst, da steht ja, woher das kommt. Tatsächlich Portugal, ganz nah bei Lissabon:
    Moita dos Ferreiros ist eine Gemeinde im portugiesischen Kreis Lourinhã.

    AntwortenLöschen
  8. Horror Missae auch hier. Wenn der Kreuzknappe das wirklich 'scheusslich" finden würde, wie er hier ironisch behauptet, dann würde er solch einen Gräuel nicht aufspielen. Was ist nur aus diesem ehemals gesunden, gläubigen Blog geworden! Wenn das so weitergeht, sage ich hier Hastalavista!

    AntwortenLöschen
  9. Du liebe Güte,
    dass man sich darüber aufregen kann,
    wenn ein paar Schwestern fröhlich Werbung für
    den Weltjugendtag machen, wundert mich.
    Solche Sorgen möchte ich haben, liebe Tradis!

    AntwortenLöschen
  10. Fröhlicher Christ23. Juli 2016 um 15:28

    Das Dumme ist nur,
    dass die Tradis eigentlich wissen müssten,
    dass der konservative Papst Johannes Paul II.
    oft genug Tanzvorführungen, auch von Nonnen,
    beigewohnt hat, z.B. eben bei Weltjugendtagen.
    Ist es möglicherweise die eigene Verklemmtheit,
    die manche Leser so seltsam ticken lässt?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Semper Catholicus23. Juli 2016 um 15:47

      Sie glauben doch nicht im Ernst, dass der Korankuesser und Assisi-Synchretist und Förderer von zahlreichen liturgischen Gräueln für echte gläubige Katholiken eine Orientierung ist?

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================