Montag, 1. August 2016

Um 49 Prozent angestiegen: Schon 400.000 "kleine" Waffenscheine in Deutschland!

"Wir schaffen das!", wiederholt
sich Bundeskanzlerin Merkel immer wieder. Man könnte fast den Eindruck bekommen, dass etliche Bürger ihr das nicht so wirklich glauben; ein Symp-
tom dafür ist die rasant angestiegene Zahl der beantragten "kleinen" Waf-
fenscheine in Deutschland. Dieser berechtigt z.B. zum Besitz von Schreckschusspistolen und Reizgas. Der Vorsitzende der Polizeigewerk-
schaft hat da eine ganz bestimmte Vermutung: "Die Menschen haben zunehmend Angst vor Terror und Kriminalität". ---> HIER !  --  Das scheint mir nicht so ganz aus der Luft gegriffen zu sein. Drei kleine Beispiele von vielen aus jüngster Zeit mögen genügen - wobei man im konkreten Falle vielleicht mit einer "kleinen" Waffe auch nicht immer etwas ausrichten kann. ---> HIER und HIER
und HIER !

Deutschland hat sich in den letzten Monaten nicht zum Vorteil verändert, habe ich das Gefühl...

Kommentare:

  1. Es handelt sich bestimmt um einen
    puren Zufall und das hat nichts mit den
    Flüchtlingen zu tun, die 49 % Zuwachs.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Klar, gegen die fremden Eindringlinge muss man sich wehren, "wenn nötig, mit der Waffe in der Hand", wie es 1989 in den SED-"Betriebskampfgruppen" als Losung ausgegeben wurde.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================