Sonntag, 25. September 2016

Der "SPIEGEL": Fremdenfeindliche Gewalt in Deutschland drastisch gestiegen!

DER "SPIEGEL" und andere Medien berichten darüber, dass laut Innenministerium die Zahl fremdenfeindlicher Attacken in Deutschland in diesem Jahr stark angestiegen ist, man schaue z.B. ---> HIER und HIER !  -- Dass solche Gewalt verwerflich ist, darüber sind sich eigentlich alle, die halb-
wegs demokratisch und / oder christlich denken, schnell einig.
Spannend wird es erst, wenn man die Zahlen interpretiert, wenn man also nach möglichen Ursachen fragt. Und spannend wird es auch, wenn man fragt, ob man diesen Zahlen denn wirklich ohne weiteres vertrauen kann, denn auch da gibt es Hinweise, dass man es beim Addieren nicht so ganz genau genommen hat; man schaue z.B., wie ein Minister gesteht, dass man erst mal so ziemlich alles, von dem nicht das Gegenteil bewiesen ist, als rechte Gewalt eingeordnet hat ---> HIER !
Und dann könnte man auch noch bedenken, dass dies ja nur ein Streiflicht ist, das vieles andere ausblendet, z.B. die linke Gewalt und die von Asyl-
bewerbern ausgeübte Gewalt. Das ist aktuell nicht das Thema, ich weiß. Aber zur journalistischen Redlichkeit gehört vielleicht auch dazu, dass man nicht nur die eine Seite betrachtet...

Kommentare:

  1. Über 500 Fälle von fremdenfeindlicher Gewalt,
    das ist erschreckend,
    allerdings gab es im gleichen Zeitraum über
    60.000 Straftaten durch Asylbewerber / Migranten.
    Das entschuldigt nichts,
    zeigt aber die Relationen...

    AntwortenLöschen
  2. "Fremdenfeindlichkeit Gewalt" ist eine linksgruene Chiffre dafür, dass besorgte, verängstigte Deutsche Bürger dich selber schützen müssen, weil der Staat kapituliert hat und uns nicht mehr vor kriminellen Ausländern schützt. Wo ein Rechtsstaat zum Unrechtsstaat geworden ist, wird aktiver Widerstand zur Pflicht des Gesetzes treuen Bürgers.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit andern Worten, Semper Catholicus,
      Sie wollen uns hier weismachen,
      dass eine Asylbewerberunterkunft automatisch
      kriminell ist und die Deutschen angegriffen hat?
      Wäre es nicht mal Zeit für einen Arztbesuch?

      Löschen
    2. Nehmen Sie einfach mal die Zahlen zur Kenntnis. 93% aller Straftaten in Deutschland werden von Ausländern begangen. Noch Fragen? Ja, an Sie: sind Sie schon beim Arzt gewesen??

      Löschen
    3. SEMPER CATHOLICUS
      leidet unter Wahrnehmungsstörungen.
      Es sind ca. 26 % aller Straftaten, die von
      Ausländern begangen wurden.

      https://jungefreiheit.de/politik/deutschland/2015/jeder-vierte-straftaeter-ist-auslaender/

      http://www.strafrecht-wi.de/auslaenderkriminalitaet/

      Löschen
  3. Ja, ja, der SPIEGEL,
    immer schön einseitg schreiben!
    Wie man bei den Leserbriefen auf der "Facebook".
    Seite des SPIEGELS nachlessen kann, gab es z.b.
    in Thüringen über 2400 Polizeieinsätze im Zusammen-
    hang mit Flüchtlingsunterkünften.
    Raten Sie mal, wie viele davon nötig waren, weil
    Deutsche da gestört haben?
    Es waren ganze 60...!

    AntwortenLöschen
  4. Es ist gut, dass der KREUZKNAPPE sich klipp und
    klar distanziert und sagt, dass solche Gewalt in
    jedem Falle verwerflich ist.
    In den mir bekannten Fällen, die ich in der Zeitung
    gelesen habe, war es übrigens häufig so, dass die
    "Rechten" regelrecht besoffen waren,
    wahrlich ein tolles vaterländisches Vorbild...!

    AntwortenLöschen
  5. Die Statistik ist ein Betrug!
    Wenn man genauer hinschaut, ist es oft nicht bewiesen,
    sondern nur vermutet, dass es sich um "rechte" Täter
    gehandelt hat. Nun wissen wir aber längst, dass es
    vorkommt, dass absichtlich eine falsche Spur gelegt wird.
    Mehrfach ist es z.B. vorgekommen, dass Flüchtlinge selbst
    es waren, die Hakenkreuze oder ähnliches an eine Haus-
    wand gemalt haben, und häufig waren es auch die Asyl-
    bewohner selbst, die einen Brand absichtlich gelegt haben.

    AntwortenLöschen
  6. In Brandenburg werden Delikte bei denen ein Zusammenhang mit Rechtsextremismus nicht ausgeschlossen werden kann diesem zugeschlagen. Churchill hatte recht.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================