Donnerstag, 8. September 2016

Die AfD ist gut für die Demokratie in Deutschland, liest man in der "WELT"...

Ein Artikel in der "WELT" dürfte nicht ohne Widerspruch bleiben, bekommt aber sicher auch viel Zustimmung:
Dirk Schümer, bekannter und manchmal auch für einige unangenehm deutlicher Journalist ( ---> HIER und Video HIER !), begründet heute in seinem Artikel "Die AfD bringt Leben in die Bude der Demokratie", warum so manche Kritik an der AfD nur Heuchelei ist und warum letztlich der Erfolg der AfD von Vorteil sein kann.  ---> HIER !

Eine etwas brisante Stellungnahme jenseits der journalistischen political correctness.

Kommentare:

  1. Ein Münchner auf Erden8. September 2016 um 16:34

    Es wird höchste Zeit, dass den Altparteien
    mal Feuer unter dem Hintern gemacht wird,
    damit Deutschland nicht erstarrt. Wir leben doch
    in einem bürokatischen Land, in dem sich kaum
    noch was bewegt. Die AfD schafft wieder mehr
    Interesse an der Politik, auch weil die Bürger
    sehen, dass sie doch etwas bewegen können.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und was hat die AfD Ihrer Meinung nach denn bisher "bewegt" in unserem "erstarrten" Land?? Außer peinlichen innerparteilichen Intrigen und Rempeleien ist mir da noch nichts aufgefallen.

      Löschen
  2. Die Argumentation von Dirk Schümer halte ich
    angesichts der Gefahren, die von rechtem bis
    rechtsradikalen Gedankengut ausgehen, für ausge-
    sprochen naiv.
    Würde der Zuspruch für die AfD noch steigen,
    müssen wir doch davon ausgehen, dass sich rechte
    Krawallmacher bestärkt fühlen, wodurch es dann zu
    noch mehr Angriffen auf (ausländische) Mitbürger
    kommen würde. Ob der Schreiber das verantworten kann?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Sie sehen die Gefahr, "dass sich rechte
      Krawallmacher bestärkt fühlen" könnten.
      Dass es auch linke Krawallmacher gibt sehen Sie doch sicher auch.
      AfD-Leute haben schon reichlich Bekanntschaft mit ihnen gemacht. Und einige Hotel-bzw. Gasthausbesitzer haben in der Vergangenheit ihre Zusage zurückgezogen, der AfD Räumlichkeiten zu Wahlveranstaltungen zur
      Verfügung zu stellen, weil ihnen von Linken Konsequenzen angedroht wurden.
      Das sollte nicht unter den Tisch gekehrt werden.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================