Samstag, 3. September 2016

Die katholische Kirche in Stuttgart richtet ein "spirituelles Zentrum" ein gegen die Esoterik-Konkurrenz!

Offen gestanden: Ich bin mir unsicher, was ich davon halten soll: Da verkündet die katholi-
sche Kirche in Stuttgart dieser Tage durch ihren  Stadtdekan Christian Hermes, man wolle nun zum Angriff gegen die lästige Konkurrenz blasen, die einem die Kundschaft weg-
schnappt.
Naja, man formuliert etwas eleganter, aber gemeint ist es wohl doch so:
Für 750.000 Euro Umbaukosten soll in der Pfarrei St. Fidelis ein "spirtuelles Zentrum" entstehen, das "niederschwellige" Angebote für den Markt der Spiritualität machen soll. Die Leute nehmen vor lauter Feng Shui, Yoga, Zen und wer weiß was gar nicht mehr wahr, so die Sorge der Kirchenleute, dass die Kirche da auch etwas zu bieten hat. ---> HIER !

Wie so oft:  Aus der Ferne kann man das Konzept im Detail kaum ganz fair beurteilen, weil man zu wenig darüber weiß. Aber mir wird doch ein wenig unwohl, wenn ich im gerade verlinkten Artikel den Hinweis auf das "Lassale-Haus" in der Schweiz lese. Wenn ich deren Programm studiere, finde ich unter anderem dort Yoga und Zen...
Wie wir wissen, sind die Programme katholischer Bildungseinrichtungen ohnehin voll mit solchen Angeboten, während man eher katholische The-
men wie etwa Gebet, Exerzitien, Eucharistische Anbetung und vieles mehr fast überall vermisst. Bekannt ist auch, dass Yoga & Co. problema-
tischer
sind, als manche denken ---> HIER !
Mit anderen Worten:  Wenn die katholische Kirche gegen die diversen Esoterik- und Selbstfindungsangebote ankämpfen will, was ja richtig ist, dann wäre es eine Überlegung wert, ob das der richtige Wege ist, wenn man so was ebenfalls anbietet, und zwar ganz "niederschwellig". 

Haben wir sonst nichts zu bieten? Ich denke doch...

Kommentare:

  1. So wie es um den katholischen Glauben in
    Deutschland steht, wäre ein Zentrum für grund-
    legende Glaubensinformationen eher sinnvoll!

    AntwortenLöschen
  2. Ist das nicht jener Monsignore,
    der die Dreistigkeit besessen hat, die AfD
    als den "Zwilling der Islamisten" zu bezeichnen?!

    http://www.faz.net/aktuell/politik/inland/katholischer-pfarrer-christian-hermes-vergleicht-afd-mit-is-14191511.html

    Aber er hat für seine einseitige Propaganda
    ja die gebührende Antwort bekommen:

    http://w55241n5q.homepage.t-online.de/AfD.Dekan%20Hermes.Hildebr,Zott%2024.4.16.pdf

    Dem Herrn Dekan scheint noch nicht aufgefallen zu
    sein, dass es bislang zwar zu Dutzenden von
    islamistischen Terroranschlägen kam, mit Hunderten
    von Toten und Tausenden von Verletzten,
    aber zu keinem einzigen Terroranschlag eines AfD-
    Mitglieds.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Herr Becher muss höher BKA-Mann sein. Sonst könnte er nicht wissen, dass bei den zahllosen Straftaten gegen Ausländer und Flüchtlingsunterkunfte niemals AfD-Leute unter den Tätern waren. Wie gut, dass Herr Becher dieses Insiderwissen aus geplaudert hat!

      Löschen
  3. Gute Idee! Besser noch: Ein spirituelles Zentrum gegen Linkskatholiken und ZDK-Hörige.

    AntwortenLöschen
  4. Man lese "Islam-Lobbyisten im Meßgewand"

    https://jungefreiheit.de/debatte/kommentar/2016/islam-lobbyisten-im-messgewand/

    Gibt es demnächst auch noch Yoga-Lobbyisten
    im Meßgewand?

    AntwortenLöschen
  5. Ob das in Stuttgart unbekannt ist?
    Wir HABEN BEREITS in jeder katholischen Kirche
    ein spirituelles Zentrum, und das heißt Tabernakel.

    Ergreifendes Video hier:

    https://www.youtube.com/watch?v=wr1rAv_XOWk

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, P. Gregor, für diesen ebenso treffenden wie wertvollen Hinweis! Die Eucharistische Anbetung müsste von der DBK gefördert werden, dann wäre viel gewonnen.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================