Freitag, 30. September 2016

Erntedank ist nur Heuchelei? -"Lieber Gott, wir danken dir, dass die Neger hungern und nicht wir" - so die Kritik eines Atheisten

Zu Erntedank habe ich schon eine ganze Reihe von Linktipps aufgeführt ( siehe ---> HIER !). Aber darf und sollte man überhaupt Erntedank feiern angesichts des Elends und Hungers in der Welt?
Bleibt einem da nicht der Dank im Halse stecken? 

Ein Berliner Atheist hat es bereits im Jahr 2014 ziemlich deftig formuliert: Die Ernte-
dank-Feierei sei doch die pure Heuchelei, allein während des Erntedank-
gottesdienst würden in dieser Stunde 500 bis 600 Kinder elend an Hunger sterben. Wo denn der gütige Gott in Afrika sei, will er wissen. 

Ich stimme ihm nicht zu und habe das auch begründet, aber seine Argu-
mentation sollte man sich ruhig mal anschauen, finde ich. ---> HIER !

Kommentare:

  1. Der Artikel des Atheisten ist mit dummen
    Behauptungen nur so gespickt.
    Er sollte mal in einen Erntedankgottesdienst gehen
    und die Ohren aufsperren, und dann sollte er sich
    mal schlau machen, was gerade die Christen in der
    Entwicklungshilfe alles geleistet haben!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Christen, die sich sozial und für Entwicklungshilfe engagieren, werden von den Rechtskatholiken immer wieder geschmäht. Insofern trifft die Kritik durchaus.

      Löschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht.
=============================================