Sonntag, 4. September 2016

Ganz sicher alles völlig harmlose Einzelfälle: Flüchtlinge drehen IS-Video im Heim...

"Wir schaffen das!" - Gut möglich, aber da liegt noch viel Arbeit an und da wird noch viel Geld fließen müssen. Nachfolgend drei von einem guten Dutzend "Einzelfällen", von denen an diesem Wochenende in einigen wenigen Medien berichtet wurde: Da drehen Flüchtlinge ein schockierendes IS-Video im Heim, da randaliert ein Flüchtling sogar in der Arrestzelle, da gibt es die nächsten massiven Belästigungen im Schwimmbad. - Die Polizeigewerkschaft dazu: "Ernsthafte Strafverfolgung findet in Deutsch-
land meist gar nicht statt"
---> HIER !

Die obigen Vorfälle ---> HIER und HIER und HIER !
Ganz klar: Weit mehr als 90 % der Flüchtlinge verhalten sich korrekt, viele sogar vorbildlich. Aber einige Zehntausend unserer "Gäste" sorgen leider für viel Ärger, und es sieht zumindest zur Zeit nicht so aus, als hätte der Staat das wirklich im Griff.

Kommentare:

  1. Das ist ja furchtbar!
    In Spiegel, Focus und erst recht im Fernsehen
    habe ich darüber noch nichts erfahren.
    Das wundert mich nicht.

    AntwortenLöschen
  2. Ob ein gewisser Monsignore aus Stuttgart
    vermutet, dass die AfD dahintersteckt?!
    :-)
    Mir ist aufgefallen, dass sich Kardinal Woelki
    in letzter Zeit zum Flüchtlingsthema auffallend
    zurückhält. Früher gab es von ihm doch alle paar
    Tage ein Statement...

    AntwortenLöschen
  3. Die scheinbar grenzenlose Brutalität
    und Menschenverachtung, die hinter solchen Taten
    steckt, schockiert mich am meisten.
    In unserem Frauenkreis war das schon mehrfach
    Thema, und alle (!) haben geäußert, dass sie nicht
    mehr Merkel wählen würden.
    Wir haben Angst, und wir sitzen auf einem Pulverfass,
    so die übereinstimmende Meinung.
    Es ist schlimm, dass man das so sagen muss.

    AntwortenLöschen
  4. Ohne Worte!
    Vorsicht - das Video ist nichts für
    zarte Gemüter!

    https://www.youtube.com/watch?time_continue=7&v=0DPp7wmwhcQ

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ein Propagandafilmchen von Rechtsextremen.
      Wer das für bare Münze nimmt, dem ist schwer zu helfen.

      Löschen
  5. Ja, es gibt solche schlimmen Kerle,
    aber es gibt auch viele positive Beispiele.
    Bei uns in der Straße wohnt eine syrische Familie,
    die sind immer freundlich und machen keinerlei Ärger!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================