Freitag, 30. September 2016

Georgien-Besuch: Papst Franziskus weht ein rauher Wind um die Nase...

Zuerst mal der Hinweis, dass ich durchaus weiß, dass nach der Rechtschreibreform rauh nicht mehr rauh ist, sondern nur rau, also ein rauer Wind. Ich find's doof und lasse es bei der alten Schreibweise. 
Was aber nun den aktuellen Papst-Besuch in Georgien be-
trifft, so ist das nicht eine der leichtesten Übungen für einen Papst. Aber im Vatikan wird man berech-
tigterweise denken "Wir schaffen das!", und so wird sicher auch diese
etwas heikle Auslandsreise letztlich ein Erfolg werden.

Artikel darüber ---> HIER und HIER und HIER und HIER !

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================