Mittwoch, 21. September 2016

Hessen: Landeselternbeirat lehnt Sexualkunde-Lehrplan ab, die Kirchen haben aber nichts beanstandet...

Wie die "FAZ" gestern schrieb, hat der hessische Landeseltern-
beirat den neuen Lehrplan zur Sexualerziehung abgelehnt, vor allem, weil ihnen die Forde-
rungen zur "Akzeptanz" von homosexuellen u.a. Praktiken zu weit ging.
Die Kirchen hätten dage-
gen nichts daran bean-
standet
, heißt es in der "FAZ". Die Landesregierung wird den Lehrplan
auf jeden Fall durchsetzen. 

Wie immer, empfehle ich auch einen Blick auf die lebhafte Leserdiskussion dort. ---> HIER !

Kommentare:

  1. Kirche und Staat sind eng verwoben, wie man z.B.
    wieder bei der Einführung des neuen Limburger Bischofs
    sehen konnte, mit fast 2.000 Ehrengästen aus Politik
    und Gesellschaft.
    Die zuständigen Kirchenvertreter waren wahrscheinlich
    gerade mit anderem beschäftigt, als der Lehrplan-Entwurf
    zur Stellungnahme eintrudelte...

    AntwortenLöschen
  2. Wichtig wäre, dass sich insbesondere Eltern informieren, welche konkreten Massnahmen zur Toleranzförderung geplant sind, sich zusammenschließen und rechtliche Maßnahmen insbesondere gegen Unterrichtsgestaltung von Aktivisten ohne Anwesenheit von Lehrern erwirken.
    Man mūsste schon blind sein, um zu sehen wer hier Zugang zu den Kindern will.
    Und was die grūne Jugend angeht, die alten grūnen Positionen zur Pädophilie waren niemals aus deren Denken verschwunden.

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================