Donnerstag, 15. September 2016

Krawalle in Bautzen zwischen Flüchtlingen und Rechten: Trifft Polizei und Stadt vielleicht eine Mitschuld?

Ich bin kein Jurist, und "Mitschuld" verstehe ich auch nicht im juristischen Sinne.
Die Krawalle in Bautzen sind zum Fremdschämen, aber sie sind auch ein Warnsignal. Haben die Behörden die seit einiger Zeit schon hochkochen-
den Streitigkeiten nicht ernst genug genommen?
Haben sie zu spät Signale gesetzt, dass sich die Polizei nicht auf dem Kopf herumtanzen lässt?

Bekanntlich hüte ich mich vor Ferndiagnosen, aber auch diese Frage sollte erlaubt sein. Wie ich heute aus Köln berichtet habe, hat dort die Polizei massiv personell aufgerüstet und zeigt Stärke - mit offensichtlichem Erfolg.
Zu den tätlichen Auseinandersetzungen in Bautzen gibt es - wie könnte es auch anders sein - je nach aufgesetzter Brille verschiedene Akzentuie-
rungen in den Medien.

Man schaue beispielsweise mal ---> HIER und HIER und HIER und HIER !

Kommentare:

  1. Na, zumindest sind wir mal einen Schritt weiter
    und man gibt zu, dass die Flüchtlinge angefangen haben.
    Mutti Merkel schafft uns noch viel Arbeit...!

    AntwortenLöschen
  2. Die Politik hat das Problem verniedlicht.
    Das rächt sich jetzt.
    Was die Gewaltbereitschaft mancher Gäste betrifft,
    so kann man aus anderen Städten Ähnliches berichten.
    Wenn man das thematisiert, wird man aber
    gleich in die rechte Ecke gestellt, deshalb schweigen
    auch viele Bürger.

    http://www.swr.de/landesschau-aktuell/bw/ulm/rangelei-am-ulmer-hauptbahnhof-vier-fluechtlinge-festgenommen/-/id=1612/did=18100002/nid=1612/1n3h21q/

    AntwortenLöschen
  3. Heute vormittag stand das Urteil in
    den meisten Medien schon fest, so wie bei der
    "Frankfurter Rundschau":

    "Rechte attackieren junge Flüchtlinge"

    http://webcache.googleusercontent.com/search?q=cache:ZwEYdlwpqRQJ:www.aktuelle-nachrichten-online.eu/artikel/bautzen-rechte-attackieren-junge-fluchtlinge/2549806+&cd=8&hl=de&ct=clnk&gl=de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist natürlich superpeinlich, wenn sich bestätigt, daß die Guten die Agressoren waren.
      Dabei waren die sog. Flüchtlinge offenbar schon ausgezeichnet integriert, was sich ja an ihrem vorbildlichen Einsatz im Kampf gegen Rechts gezeigt hat.

      Löschen
  4. Die Asylwerber in Bautzen haben sogar
    die Polizei angegriffen:
    http://www.sueddeutsche.de/politik/sachsen-polizei-fluechtlinge-griffen-rechte-zuerst-an-1.3163054

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
Zuschriften, die nach 19.45 Uhr eintreffen, können zumeist erst am
nächsten Morgen online sein!
=================================================================================