Donnerstag, 8. September 2016

Laut "SPIEGEL" fordert eine Professorin der Soziologie Integrationskurse für Deutsche...

Gestern brachte der "SPIEGEL" den Artikel über die Soziologin Prof. Dr. Annette Treibel, die den Deutschen die Botschaft bringt, zu viele Deutsche würden sich den Fakten der veränderten Lage verschließen, dass Deutschland inzwischen ein Einwanderungsland ist.
Daher müssten die Deutschen sich selbst auch integrieren... ---> HIER !

Die aktuelle Nachricht ist im Grunde so alt, dass sie journalistisch schon auf der Bartwickelmaschine läuft. Die Professorin beschäftigt sich seit Jahr und Tag mit dem Thema, hält dazu Vorträge und hat auch ein Buch dazu geschrieben.
Man schaue nur mal ---> HIER und HIER und HIER !

Somit wünsche ich der SPIEGEL-Redaktion einen aufgeweckten Tag und hoffe, dass nicht jedesmal ein Bericht folgt, wenn die Dame irgendwo einen Vortrag hält...
Im übrigen kann man es auch etwas einfacher so ausdrücken: Nachdem die von der Politik geschaffenen Fakten nun mal so sind, sollten die Bürger die neue Lage nicht ignorieren oder eine Abwehrhaltung gegenüber Fremden einnehmen, sondern diese akzeptieren. Das wiederum, so werden viele Bürger denken, würde uns bedeutend leichter fallen, wenn die Gäste sich auch alle so benehmen würden wie Menschen, die sich wirklich integrieren wollen... 

1 Kommentar:

  1. An diesem Beispiel kann man schön erkennen,
    wie manche Journalisten arbeiten:
    Da reicht schon ein Vortrag, der zum x-ten Male
    gehalten wird, um eine neue Story daraus zu machen.
    Danke dem aufmerksamen Kreuzknappen!

    AntwortenLöschen

Bitte beachten: DERZEIT versuchsweise wieder Leserkommentare möglich. Anonyme oder beleidigende Zuschriften haben keine Chance! Ein Recht auf Veröffentlichung besteht nicht. Bis zur Freischaltung Ihres Leserbeitrages kann es einige Stunden dauern!
=================================================================================